LG Electronics plant neuesten Gerüchten zufolge eine Umstrukturierung im eigenen Smartphone-Geschäft. Im Zuge dessen möchte man im kommenden Jahr angeblich nur noch ein Flaggschiff-Smartphone der Öffentlichkeit vorstellen.

LG G Pro 2 Hands-On @MWC 2014

Wie die südkoreanische Webseite heraldcorp berichtet, dürfen wir uns im kommenden Jahr auf keinen Nachfolger des LG G Pro 2 freuen. Stattdessen soll sich LG Electronics ausschließlich auf den Nachfolger des LG G3 konzentrieren: Das LG G4.

Die Gründe, warum sich der südkoreanische Hersteller für nur ein Flaggschiff-Smartphone entschieden haben könnte, liegen auf der Hand: Da bereits das LG G3 über eine Displaygröße von 5,5 Zoll verfügt, haben die mittlerweile fast genauso großen Phablets der G Pro-Reihe regelrecht ihre Daseinsberechtigung verloren. Abgesehen von dem marginalen Größenunterschied weisen beide Geräte nämlich keine großen Unterschiede auf, etwaige besondere Merkmale, wie beispielsweise einen Stylus, gibt es zumindest nicht.

Doch der alleinige Fokus auf ein Flaggschiff-Smartphone dürfte auch einige Vorteile haben. Unter anderem könnte sich LG Electronics besser auf den Markt konzentrieren und mehr Zeit in die Entwicklung eines einzigen Geräts stecken.

Quelle: heraldcorp (koreanisch) via: BGR

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Jan Hoffmann
Jan Hoffmann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?