LG G Watch Test: So viel Potential

Jens Herforth 6

Na ob das was wird? Android Wear ist frisch auf dem Markt und wir haben direkt eine Smartwatch mit dem neuen System für tragbare Hardware in die Finger bekommen. Was kann die LG G Watch und noch viel wichtiger: was kann sie nicht?

LG G Watch Test.
LG G Watch auf Amazon Ansehen *

Technische Spezifikationen

Prozessor Qualcomm® Snapdragon™ APQ8026 400 mit 1.2GHz
System Android Wear (kompatibel ab Android 4.3+)
Display 1,65″ IPS LCD bei 280 x 280 Pixel
Akku 400 mAh
Band 22mm auswechselbares Gummiband
Sonstiges Bluetooth 4.0, externe Ladeschale
Speicher 512 MB RAM, 4GB interner Speicher
Farben Black Titan/ White Gold
Größe 37,9 x 46,5 x 9,95 mm und 63 Gramm

Design

Läuft! Ein Schmuckstück sieht zwar anders aus, doch die LG G Watch ist weder zu klobig, noch zu filligran. Gut, für eine Uhr vielleicht etwas zu dick, doch das Ding kann ja dafür auch mehr! Das Material ist hochwertig, die G Watch außerdem Wasserfest und die Bänder können dank dem Uhren Standard nach Wunsch ausgewechselt werden. So gehört sich das!

Schade ist nur, dass das Display von den breiten Rändern so eingenommen wird. Es wirkt dann schon wie verschwendeter Raum auf dem kleinen Gerät. Das Display ist natürlich nicht mit einem HD-Smartphone zu vergleichen. Es ist zwar ein bisschen pixelig, doch für die Größe wirklich absolut super! Nur die Ablesbarkeit bei Sonnenschein ist quasi nicht vorhanden. Insgesamt ist die G Watch nett, aber eben kein Hingucker zum angeben.

Akku

Da erinnert man sich gern an die Duracell-Werbung: und hält, und hält und hält. Gut, so lange macht die G Watch dann doch nicht. Die kurze Laufzeit fiel aber dank der schnellen Aufladung kaum auf! Innerhalb von 20 Minuten ist der Akku auf 40 - 50% hoch, eine spontane Feier am Abend kann also nach kurzer Zeit mit der Smartwatch bestritten werden. In meiner Testphase habe ich das Display deaktiviert, mit einem tipp auf das Glas wecke ich die Uhr auf.

Dank der inneren Sensoren erkennt die G Watch wann ich dem Arm so bewege, als wolle ich auf die Uhr schauen. In 7 von 10 Fällen klappt dann auch die automatische Aktivierung des Displays. Sollte man an der Uhr herumfummeln, darauf spielen oder sie als Spiegel für die Kamera benutzen, dann saugt das aber extrem am Akku. Für solche Spielerein sollte dann doch das Smartphone herhalten.

LG G Watch auf Amazon Ansehen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung