LG G5 laut Insider mit Doppel-Display, noch besserer Kamera und „Magic Slot“

Kaan Gürayer

Während wir heute Abend ausgiebig feiern und 2015 verabschieden, tüftelt LG bereits fleißig an seinem Spitzenmodell für das kommende Jahr. Neuesten Informationen zufolge soll sich das LG G5 eine Scheibe beim V10 abschneiden und auch ein zweites Hilfs-Display an der Front besitzen. Ebenfalls an Bord: Ein mysteriöser „Magic Slot“, mit dem sich die Hardware des Geräts erweitern lässt. 

Die Infos hat Mobilfunk-Insider Evan Blass aufgetan, der für seine guten Herstellerkontakte bekannt ist und eigenen Aussagen zufolge mit Personen gesprochen hat, die mit der Materie vertraut sind. Demnach wird das LG G5 offenbar einen Hauch kleiner werden und nur noch mit einem 5,3 Zoll in der Diagonale messenden Bildschirm aufwarten können. Zum Vergleich: Der Vorgänger, das LG G4, hatte noch ein 5,5 Zoll-Display verbaut. Ältere Gerüchte sprachen an dieser Stelle zwar von einem 5,6 Zoll-Display, wir halten Blass‘ Angaben aufgrund seiner bisherigen „Trefferquote“ allerdings für etwas wahrscheinlicher.

An der WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln soll sich jedoch nichts geändert haben. Das leicht verkleinerte Display hat überdies einen triftigen Grund: Über dem Haupt-Screen soll sich ein zweiter Hilfs-Bildschirm befinden. Diese Art von „Ticker-Display“, das mit 160 x 1.060 Pixeln auflöst und beispielsweise Benachrichtigungen anzeigen kann, kennen wir bereits vom LG V10. Dem Vernehmen nach möchte LG dieses Feature in 2016 groß bewerben und auch in anderen Smartphones integrieren.

LG G5: Snapdragon 820 und 16 MP-Kamera mit zwei Linsen

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Angriff auf Galaxy S9: So schön wird das LG G7 wirklich

Im Inneren des LG G5 soll ein leistungsstarker Snapdragon 820-Chip seinen Dienst verrichten, der von 3 GB RAM unterstützt wird. Der interne Speicher umfasst 32 GB – ob sich dieser erneut erweitern lässt, ist bislang aber nicht bekannt. Auf der Rückseite des mit Android 6.0 Marshmallow ausgestatteten Geräts befindet sich eine 16 MP-Kamera mit gleich zwei Kameralinsen, die Evan Blass zufolge dazu dienen sollen, besonders ausgedehnte Aufnahmen mit 135 Grad-Weitwinkel zu schießen. Zwischen den beiden Linsen sind vier Einzelelemente angebracht: Zwei LED-Blitzlichter, ein Laser-Autofokus und ein RGB-Sensor. Sollten sich die Informationen bewahrheiten, dürfte LG die hervorragende Kamera des G4 weiter verbessert haben. Von der Frontkamera ist hingegen nur bekannt, dass sie mit 8 MP auflösen soll und sich damit nicht großartig von der Selfie-Knipse im LG G4 unterscheidet. Unter dem Kamera-Setup befindet sich außerdem ein Fingerabdruckscanner, der das einfache Entsperren des Geräts ermöglicht.

Etwas enttäuschend klingt hingegen der Akku: Mit 2.800 mAh soll der Energiespeicher nämlich 200 mAh kleiner ausfallen als beim LG G4. Dabei muss man aber im Hinterkopf behalten, dass in der kolportierten Konstellation die Displaydiagonale des Haupt-Bildschirms ebenfalls geschrumpft ist und der neue Snapdragon 820 ziemlich energieffizient ist. Ob und wieweit sich die kleinere mAh-Kapazität also in der Praxis bemerkbar macht, muss sich erst noch zeigen. Vom Nutzer wechseln lässt sich der Akku aber weiterhin.

LG G5 mit „Magic Slot“ zur Hardware-Erweiterung

Zu guter Letzt haben Evan Blass‘ Quellen auch von einem ominösen „Magic Slot“ gesprochen. Wie genau dieser funktionieren wird, ist noch unklar. Allerdings soll sich mit ihm die Hardware des LG G5 „erweitern“ lassen. Konkret wurden Module genannt, die dem Gerät neue Funktionen geben: Von Audioverstärker über physische Tastaturen bis hin zu verschiedenen Kamera-Modulen, um etwa 360 Grad-Virtual Reality-Bilder zu ermöglichen oder schnelle Aufnahmen, die an Action Cams erinnern.

Konkrete Informationen zum Verkaufspreis oder Marktstart des LG G5 liegen noch nicht vor. Lediglich von einem Launch im „ersten Quartal“ 2016 war laut Blass die Rede. Ein passender Termin für die Vorstellung wäre ohne Zweifel der Mobile World Congress, der vom 22. bis 25. Februar in Barcelona stattfindet. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, sobald weitere Infos zum LG G5 eintreffen.

Quelle: VenutureBeat   Hinweis: Das Artikelbild zeigt das LG G4.

LG G4 mit Vertrag bei DeinHandy.de * LG G4 bei Amazon kaufen *

Video: LG G4 im Test

LG G4 im Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung