LG: Knapp 60 Millionen Smartphone-Verkäufe 2014 steigern Gewinn erheblich

Lukas Funk 1

LG konnte 2014 stark an Umsatz und Gewinn zulegen, wie die Veröffentlichung der Geschäftsergebnisse belegt. Alle Unternehmensbereiche kombiniert spielten einen Nettogewinn von fast 475 Millionen US-Dollar ein, eine Steigerung von 125 Prozent zum Vorjahr.

Während Samsung im vergangenen Quartal mit weiter zurückgehenden Verkaufszahlen zu kämpfen hatte und Apple Rekordergebnisse vorweisen konnte, freut sich LG über ein hervorragendes Geschäftsjahr 2014. Im Jahresbericht wurden Nettogewinne von 474,81 Millionen US-Dollar eingefahren, was einer Steigerung von 125 Prozent zum Vorjahr entspricht. Der operative Gewinn – das ist der Gewinn aus dem Kerngeschäft, ohne Steuern und Abzüge zu berücksichtigen – betrug 1,83 Milliarden US-Dollar und steigerte sich somit um 46 Prozent von 1,14 Milliarden US-Dollar aus dem Jahr 2013.

LG G3: Beim Amazon Cyber Monday Countdown heute vergünstigt erhältlich [Deal] Bild

Mit verantwortlich für das positive Ergebnis war der Verkauf von Smartphones. Dieser wuchs 2014 dank des wachsenden Interesses in Nordamerika um 24 Prozent auf 59,1 Millionen Einheiten – dies bestätigt Berichte der vergangenen Woche, die eine Steigerung um 25 Prozent prognostiziert hatten. Verantwortlich für diesen Erfolg dürfte unter anderem die wiederholte Partnerschaft mit Google sein, dank der die Marke LG auch in den USA Fuß fassen und mit Modellen wie dem LG G3 weiter überzeugen konnte. Während das prozentuale Wachstum durchaus positiv klingt, sind die absoluten Zahlen weiterhin abgeschlagen hinter der Konkurrenz von Samsung und Apple: Diese verkauften 71 Millionen respektive 74,5 Millionen Smartphones allein im 4. Quartal 2014.

LG G3 bei Amazon kaufen

Verluste entstanden dem Unternehmen im 4. Quartal durch das Ende der Produktion von Plasma-Fernsehern. Hier betrug das Minus 189,41 Millionen US-Dollar.

Insgesamt aber konnten alle Abteilungen Gewinne verbuchen: Home Entertainment schaffte einen Jahresumsatz von 18,35 Milliarden US-Dollar bei operativen Gewinnen von 482,01 Millionen US-Dollar, Haushaltsgeräte erzeugten einen Umsatz von 10,93 Milliarden US-Dollar, Klimaanlagen und Energie generierte 4,32 Milliarden US-Dollar Umsatz bei operativen Gewinnen von 241,57 Millionen US-Dollar.

Für das kommende Jahr werden weiter steigende Gewinne prognostiziert, die sich vor allem durch die Verbreitung von High End-Fernsehgeräten mit 4K-Displays ergeben sollen.

Quelle: LG

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung