LG: Optimus G-Nachfolger mit Snapdragon 800, flexible Displays Ende des Jahres

Lukas Funk

LG macht heute früh gleich zweimal von sich reden: Einer Pressemittelung zufolge wurde die Zusammenarbeit mit Qualcomm erweitert, weshalb zukünftige Geräte der Premiumserie Optimus G deren Flaggschiff-Prozessor Snapdragon 800 verwenden werden. Die Korea Times berichtet derweil von flexiblen Displays noch in diesem Jahr.

An einen Zufall möchte man nicht so recht glauben, wenn gerade LG den heutigen Tag gleich mit zwei Meldungen über sein zukünftiges Smartphone-Portfolio beginnt: Heute Abend wird Konkurrent Samsung in London sein Premiere-Event abhalten und so gilt es, diesem etwas Wind aus den Segeln zu nehmen.

Der Nachfolger des recht erfolgreichen Optimus G, LGs Flaggschiff des letzten Jahres, welches leider nur mit erheblicher Verspätung hierzulande erschien, wird mit Qualcomms Snapdragon 800-Prozessor ausgestattet sein. In der offiziellen Pressemitteilung spricht man gar von einer ganzen G-Serie, ein mögliches Optimus G Pro 2 könnte also ebenfalls vom S800 befeuert werden.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Angriff auf Galaxy S9: So schön wird das LG G7 wirklich

Weiterhin wolle LG schon im vierten Quartal des Jahres mit der Massenproduktion von flexiblen Displays beginnen, so betonte Pressesprecher Frank Lee gegenüber der Korea Times. Diese würden natürlich nicht direkt zu flexiblen Smartphones führen, aber die Haltbarkeit von Displays ungemein erhöhen und sie gegen Sturzschäden resistent machen.

Gerade die letzte Ankündigung kann als direkter Seitenhieb auf Samsung verstanden werden, gilt das Unternehmen doch als bisher führend auf dem Gebiet flexibler Displays. Schon auf der CES im Januar zeigte man erste Prototypen dieser Technologie.

Dies ist übrigens nicht das erste Mal, dass LG Samsungs groß angekündigte Veranstaltungen ins Visir nimmt. Auch das Unpacked-Event, auf welchem das Galaxy S4 vorgestellt wurde, nutzte man für eine pointierte Plakataktion.

Quellen: Korea Times, LG Newsroom [via TechnoBuffalo, Android Community]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung