LG Prada K2: Android kann auch sexy sein

Daniel Kuhn 1

Ein richtiges Geheimnis ist das LG Prada K2 längst nicht mehr. Längst sind erste Bilder aufgetaucht und die technischen Daten durchgesickert. Da das Smartphone erst 2012 erscheinen soll, hat LG nun ein paar Skizzen und Designstudien des modischen Smartphones veröffentlicht, damit es bis zum Verkaufsstart nicht in Vergessenheit gerät.

LG Prada K2: Android kann auch sexy sein

Die ersten Bilder, die nicht von einem Computer gerendert wurden, zeigten unter dem nebligen Schleier ein sehr gutaussehendes Smartphone, das kaum dicker zu sein scheint, als die meisten Supermodels. Diese Magermodelmaße werden auf den aktuellen Skizzen zwar nicht bestätigt, nichtsdestotrotz sieht das Prada K2 wirklich sehr edel aus und passt somit bestens zu der erneuten Zusammenarbeit mit dem Modeunternehmen Prada -- das Prada K2 ist bereits das dritte Smartphone, das aus dieser Kooperation hervor geht.

Aber nicht nur äußerlich ist das Prada K2 sehenswert, auch die inneren Werte kommen nicht zu kurz:

  • 4,3 Zoll Nova HD-Display
  • 1,5 GHz Dual Core-Prozessor
  • 8 MP Hauptkamera
  • 1,3 MP Frontkamera
  • HSDPA+

Das LG Prada K2 soll Anfang 2012 den Weg in die Modegeschäfte Elektronikmärkte finden. Bisher wurde zwar gemunkelt, dass es mit Android 2.3 ausgeliefert werden soll, aber wir hoffen inständig, dass LG bemerkt hat, dass die nächste Android-Version Ice Cream Sandwich bereits erhältlich ist und das Prada K2 gleich damit versorgt.

Was haltet ihr von den Skizzen? Optisch ansprechend, oder etwas zu extravagant? Diskussionen über Mode und Stilfragen können ab sofort in den Kommentaren geführt werden.

Electronista [via Phandroid]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung