LG V10: High End-Smartphone mit Dual-Display vorgestellt, nicht für Europa

Kaan Gürayer

LG hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag das LG V10 offiziell vorgestellt: Mit Features wie einem zweiten Hilfsdisplay oder der doppelten Frontkamera soll sich der schicke 5,7-Zoller laut LG vor allem an Social Media-Enthusiasten richten – ob seiner High End-Spezifikationen kann das V10 aber auch problemlos in der Smartphone-Oberklasse mitspielen. Leider ist ein Marktstart in Deutschland bislang nicht geplant. 

LG V10: Offizielles Produktvideo.

Beim V10 zeigt sich LG erneut von seiner experimentierfreudigen Seite und verpasst dem Gerät, das im Übrigen eine ganz neue Modellreihe begründen soll, wie erwartet einen zweiten Bildschirm an der Front. Den nennen die Südkoraner ganz profan „Second Screen“ und platzieren ihn zwischen Ohrmuschel und Haupt-Display. Das Zweit-Display misst 2,1 Zoll in der Diagonalen, löst mit 160 x 1.040 Bildpunkten auf und arbeitet LG zufolge vollkommen unabhängig vom großen Bildschirm. Auf dem Hilfsdisplay können zusätzliche Informationen wie Wetter, Uhrzeit oder Batterielaufzeit angezeigt werden, außerdem ist dort die Ablage von App-Shortcuts möglich; darüber hinaus wird der Nutzer dort über eingehende Nachrichten oder Anrufe informiert.

Bild_LG V10_Second Screen

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Angriff auf Galaxy S9: So schön wird das LG G7 wirklich

LG V10 – das perfekte Smartphone für Selfie-Süchtige?

Neben der innovativen Displaylösung gehört die Doppelkamera auf der Front zu den größten Alleinstellungsmerkmalen des LG V10. Auf der Forderseite ist nämlich eine 5 MP-Kamera angebracht, die über zwei getrennte Linsen verfügt und so Weitwinkel-Selfies mit bis 120 Grad knipsen kann. Ein speziell von LG entwickelter Algorithmus kombiniert dann die beiden Aufnahmen, um daraus ein ansprechendes Selbstportrait zu basteln. Interessant ist auch die integrierte „Multi-View-Recording“-Funktion: Mit ihr lassen sich Gruppen-Selfies ohne zusätzlichen Selfie-Stick erstellen, da alle Kameras auf Front- und Rückseite genutzt werden, um verschiedene Blickwinkel zu wählen. Die rückseitige Kamera besitzt eine Auflösung von 16 MP, hat einen optischen Bildstabilisator an Bord und kann mit einer Blendenöffnung von f/1.8 aufwarten.

Bei all dem Augenmerk, das LG den Fotokameras des V10 gewidmet hat, kommt aber auch die Videofunktion nicht zu kurz: Das LG V10 ist das erste Smartphone mit manuellem Videomodus, der die freie Einstellung der Verschlusszeit, Bildfrequenz, ISO, Fokus und des Weißabgleichs erlaubt. Aufgenommen werden kann wahlweise in HD, Full HD oder UHD, zudem stehen mit 16:9 und 21:9 zwei Bildformate zur Auswahl. Des weiteren hat die Videokamera des V10 noch allerhand Zusatzfunktionen an Bord, die die Aufnahme und Nachbearbeitung von Bewegtbildern vereinfachen sollen – so beispielsweise ein Filter gegen Windgeräusche, eine elektronische Bildstabilisierung (EIS), um Wackler zu neutralisieren oder auch der Audio Monitor, mit dem die Empfindlichkeit der drei Mikrofone während der Aufnahme angepasst werden kann.

lg-v10-cover

Spezifikationen der Oberklasse

Für großartigen Sound soll der 32-Bit Hi-Fi Digital-Analog-Umsetzer von ESS Technology sorgen, einem bekannten Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Audioprodukten für Profis spezialisiert hat. Zudem besitzt das V10 als erstes kommerziell erhältliches Smartphone die TrueSignal Antennen-Technik von Qualcomm, um bessere Sprachqualität und Netzempfang zu erreichen.

Abseits der Alleinstellungsmerkmale des V10 bietet LGs neuestes Topmodell Spezifikationen der Oberklasse: Der Hauptbildschirm misst 5,7 Zoll in der Diagonalen und löst mit der WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Im Innern arbeitet ein Snapdragon 808 Hexa Core-SoC, das von 3 GB RAM unterstützt wird. Der interne Speicher beläuft sich auf 64 GB und kann via microSD-Slot um bis zu 2 TB erweitert werden. Haupt- und Frontkamera lösen wie eingangs erwähnt mit 16 MP beziehungsweise 5 MP auf. Der Akku des LG V10 besitzt eine Nennleistung von 3.000 mAh und kann vom Nutzer gewechselt werden. Als OS kommt Android 5.1.1 Lollipop zum Einsatz, außerdem ist ein Fingerabdruckscanner auf der Rückseite integriert.

Bild_LG V10_Manual Camera Mode (1)

LG V10: Keine Veröffentlichung in Europa geplant

Optisch macht das LG V10, das in den Farben Space Black, Luxe White, Modern Beige, Ocean Blue und Opal Blue erhältlich sein wird, einen unscheinbaren Eindruck. Der Dura Guard Rahmen – der LG zufolge aus demselben und hypoallergenen Edelstahl besteht, der für chirurgische Geräte und Premiumuhren verwendet wird – soll das Gerät besonders widerstandsfähig machen. Die gemusterte Rückseite verleiht dem LG V10 darüber hinaus ein gutes Handling.

Laut LG wird das V10 noch diesen Monat im südkoreanischen Heimatmarkt verfügbar sein, einen Preis nannte das Unternehmen aber nicht. Andere Länder wie die USA, China sowie wichtige Märkte in Asien, dem Nahen Osten und Lateinamerika sollen folgen. In Europa soll das V10 dagegen nicht auf den Markt kommen – wieso LG uns hierzulande das V10 vorenthält, ist nicht bekannt.

Quelle: LG Pressemitteilung 

LG G4 bei deinHandy.de kaufen * 

LG G Pad 10.1 bei Amazon kaufen *

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung