Neuer Smartphone-Chef: Kann dieser Mann LG retten?

Kaan Gürayer 3

LGs Mobilfunksparte kennt seit Jahren nur eine Richtung: nach unten. Ein Führungswechsel im Management des südkoreanischen Konzerns soll nun aber die Wende bringen. Kann Brian Kwon das strauchelnde Smartphone-Geschäft wieder auf die Erfolgsspur bringen? 

Neuer Smartphone-Chef: Kann dieser Mann LG retten?
Bildquelle: GIGA.

Wer auf der Suche nach einem LG G7 ThinQ ist, darf sich freuen: Das aktuelle Smartphone-Flaggschiff des Unternehmens gibt es mittlerweile neu . Damit hat sich der Preis der Top-Handys in weniger als sechs Monaten halbiert. Ein ähnliches Trauerspiel gab es davor bereits beim LG G6 und LG G5. Seit mehreren Jahren bekommt LG keinen Fuß mehr auf den Smartphone-Markt. Im dritten Quartal musste der Hersteller sogar einen Verlust von 130 Millionen US-Dollar in der Mobilfunksparte verkraften. Ein Mann soll jetzt den Karren aus dem Dreck ziehen: Brian Kwon.

LGs neuer Smartphone-Chef: Erfolge im Audio- und TV-Geschäft

LG hat angekündigt, dass Kwon neben seiner Rolle als Chef der Home-Entertainment-Sparte von LG in Zukunft auch das Mobilfunkgeschäft leiten wird. LG nennt Kwon einen „Turnaround Expert“ – also einen Fachmann dafür, erfolglose Unternehmensbereiche wieder auf die Erfolgsspur zu bringen. „Mr. Kwon hat eine entscheidende Rolle dabei gespielt, LGs TV-, Audio- und PC-Sparte zu Branchenführern zu machen“, so LG.

PhoneArena zufolge hat LGs TV- und Audiogeschäft im dritten Quartal einen gesunden Profit von 290 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Die Hoffnungen von LG, dass Brian Kwon tatsächlich die Wende bringen kann, sind also nicht ganz unbegründet.

Was das mittlerweile deutlich im Preis gesunkene LG G7 ThinQ auf dem Kasten hat, seht ihr hier: 

LG G7 ThinQ Hands-On: Erster Eindruck zum Featuremonster.

LG G8 ThinQ: Der erste Test für den neuen Smartphone-Chef

Mit welchen Veränderungen LGs neuer Mobilfunk-Chef die Smartphone-Sparte wieder profitabel machen will, ist noch unklar. Der erste Lackmustest dürfte das LG G8 ThinQ werden (sofern es unter diesem Namen auf den Markt kommt), dessen Vorstellung im Frühjahr 2019 erwartet wird. Vom neuen Vorzeige-Smartphone ist bisher noch wenig bekannt. Spekuliert wird über ein revolutionäres Display, das vibriert und so Ton erzeugen soll, sowie eine besonders hohe 4K-Auflösung.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung