Lidl-Handy: Huawei Ascend Y201 Pro erhältlich

Daniel Kuhn 5

Dass bei den üblichen Verdächtigen unter den Lebensmittel-Discountern in der Non-Food-Abteilung auch hin und wieder Android-Hardware zu finden ist, dürfte sich inzwischen bereits herumgesprochen haben. Bei der Discounter-Kette Lidl gibt es mit dem Huawei Ascend Y201 Pro rechtzeitig zum Weihnachtsfest, ein gutes Einsteiger-Smartphone zum günstigen Preis.

Lidl-Handy: Huawei Ascend Y201 Pro erhältlich

Die Zusammenarbeit zwischen Huawei und Lidl geht mit dem Ascend Y201 Pro bereits in die dritte Runde. Nach dem Ideos X3 und den Ascend Y200 wird erneut ein Einsteiger-Smartphone für knapp unter 100 Euro angeboten. Für diesen Preis darf man natürlich kein High End-Gerät erwarten, aber wie auch schon die Vorgänger überzeugt das Ascend Y201 Pro mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Auf der IFA hatte Amir bereits die Möglichkeit ein kurzes Hands-On-Video mit dem Gerät zu drehen:

Die technischen Daten des Huawei Ascend Y201 Pro lesen sich wie folgt:

  • 800 MHz-Single Core-CPU
  • 3,5 Zoll IPS-Display
  • 480 x 320 Pixel Auflösung
  • 4 GB interner Speicher
  • microSD-Karten-Slot (erweiterbar bis zu 32 GB)
  • 512 MB RAM
  • 3,2 MP-Kamera
  • 1.400 mAh-Akku
  • Android 4.0 Ice Cream Sandwich

Am Display sowie der CPU wurde im Vergleich zum Vorgänger nichts verändert, dafür wurde der Arbeitsspeicher verdoppelt und der interne Speicher sogar vervierfacht und als Betriebssystem kommt das gute, wenn auch nicht mehr ganz aktuelle Android 4.0 zum Einsatz.

Das Huawei Ascend Y201 Pro ist in ausgewählten Lidl-Filialen erhältlich. Wer den weiten Weg in eines der Geschäfte nicht auf sich nehmen will, oder das Gerät vor Ort nicht verfügbar war, kann das Smartphone auch im bestellen.

Dem Smartphone liegt übrigens auch eine SIM-Karte mit Internet-Flatrate sowie 400 Freieinheiten für Telefongespräche und SMS im Tarif Lidl Mobile Smart bei – da das Gerät über keinen SIM-Lock verfügt, kann aber auch jede andere SIM-Karte verwendet werden.

Ein Handy vom Discounter – preiswerte Alternative oder absolutes No-Go? Sagt ihr es uns – in den Kommentaren.

[via Mobilegeeks]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung