LIDL: Obst und Gemüse online kaufen bald möglich

Stefan Bubeck

Bald könnt ihr bei Lidl im Onlineshop Frischwaren bestellen. Der Testlauf startet noch in diesem Jahr, Amazon und Rewe sind bei diesem Thema die Vorreiter.

LIDL: Obst und Gemüse online kaufen bald möglich
Bildquelle: pixabay.

So mancher Kunde hat sich schon gefragt, wann und wie Lidl sein Onlinegeschäft weiter ausbaut. Das Manager Magazin hat nun die Zukunftspläne des weltweit zweitgrößten Discounters enthüllt.

Frischware online: Nicht ganz einfach

Kleidung und Elektronik gibt’s bei Lidl schon seit einigen Jahren online. Um Frischwaren hat man bisher einen großen Bogen gemacht. Einer der Gründe: Obst und Gemüse sind logistisch anspruchsvoller, da sie verderben können und gut verpackt sein müssen – nicht gerade das ideale Online-Versand-Produkt. Ein Strandtuch oder ein USB-Kabel sind deutlich einfacher.

Der Discounter aus Neckarsulm steigt trotzdem in den Wettbewerb mit ein, und erweitert sein Onlinesortiment. Der Druck ist hoch: Die Kunden verlangen zunehmend danach, Rewe ist schon so weit und Amazon will mit „Amazon Fresh“ in Deutschland angeblich zeitnah loslegen. Der Premium-Service Amazon Prime Now beliefert bereits Kunden in Berlin und München, hier sind auch einige Lebensmittel im Angebot enthalten.

Amazon Fresh.

Testprojekte, bei denen es um den digitalen Vertrieb von Lebensmitteln geht, gibt es mehrere: Edeka, Real und auch Kaufland sind in ausgewählten Städten am Start. Bei Letzteren handelt es sich um den Schwesterkonzern von Lidl, beide Unternehmen gehören zur Schwarz-Gruppe.

Bilderstrecke starten
27 Bilder
26 Fabrikverkäufe und Outlets, bei denen du so richtig Geld sparst.

Dieses Jahr geht es los – aber erst Mal ohne Lieferdienst

Lidl wird in Berlin loslegen und folgt damit dem Vorbild Kaufland, Startschuss ist im Dezember. Vorerst wird man als Lidl-Kunde Obst und Gemüse zwar online bestellen können, aber seinen Warenkorb muss man dann in einer Filiale selbst abholen – eine Lieferung wird es im ersten Schritt offenbar nicht geben.

Die zuständige Lidl E-Commerce International GmbH wird derweil eilig ausgebaut. Die entsprechenden Jobangebote auf der Lidl Webseite sprechen von einem Standort in Prenzlauer Berg (Berlin). Es scheint wohl leichter zu sein, junge Online-Talente für die Hauptstadt zu begeistern, als diese zur Zentrale nach Neckarsulm (bei Heilbronn) zu locken.

Auf Twitter zeigt der Discounter schon mal, dass er die Welt der Nerds verstanden hat:

Quellen: Manager Magazin, FAZ

Technik-Schnäppchen bei Lidl *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung