1 von 10

Die Kreationen auf dem Geheim-Menü sind der Traum eines jeden Fast-Food-Fans. Man nehme etwa den etwas anzüglich kligenden McGangBang: Ein McChicken-Sandwich, das in einen Dopple-Cheeseburger gequetscht wurde. Wer würde das nicht einmal gerne ausprobieren? Die anonyme McDonalds-Managerin verriet auf reddit, dass die Gerichte keine „offiziellen“ Erfindungen von McDonald sind. Stattdessen handelt es sich dabei um Eigenkreationen, die teils von Mitarbeitern, teils von Kunden erdacht und über das Internet verbreitet wurden.

Hier geht's direkt zur Bilderstrecke

Das steckt im geheimen Menü bei McDonalds

Meistens handelt es sich bei den Produkten einfach um „normale“ McDonalds-Gerichte, die auf eine neue Art und Weise miteinander kombiniert werden. Beim Big McChicken wurde etwa das BigMac-Brötchen durch das Hähnchenfilet des McChicken ersetzt. Außerdem soll es auch möglich sein, sich seine Pommes mit der leckeren Big-Mac-Sauce servieren zu lassen oder eine Apfeltasche in einen McFlurry zu mixen.

Wie bekommt man die Geheimkarte?

Der 24-jährigen Managerin zufolge ist es in den meisten McDonalds-Filialen möglich, die besonderen Gerichte des geheimen Menüs zu bekommen. Entweder würden die Mitarbeiter die Mahlzeiten am Namen erkennen oder sie aufgrund der Beschreibung zubereiten können. Wenn ihr jetzt gleich losziehen und das ausprobieren wollt, bleibt nur ein Problem: Das geheime Menü funktioniert (zumindest laut der Managerin) nur in Großbritannien. Einen Versuch ist es natürlich trotzdem wert. Vielleicht habt ihr ja Glück und das geheime Menü, das ihr wollt, hat sich schon bis nach Deutschland rumgesprochen.

Artikelbild: yaoinlove