Meizu M3 Note: Vorstellung am 6. April, erste Spezifikationen durchgesickert

Peter Hryciuk

Noch bevor Meizu mit dem Pro 6 sein Flaggschiff-Modell als Konkurrenz zum Xiaomi Mi 5 vorstellt, wird das chinesische Unternehmen mit dem Meizu M3 Note ein neues Modell für die Mittelklasse präsentieren, zu dem nun erste konkrete Informationen aufgetaucht sind. Die offizielle Vorstellung wird heute in zwei Wochen am 6. April stattfinden – am gleichen Tag wird Huawei auch seine neuen P9-Smartphones enthüllen.

Meizu M3 Note: Vorstellung am 6. April, erste Spezifikationen durchgesickert

Meizu M3 Note mit Mediatek Helio P10-Prozessor

Gestern gab es noch Spekulationen um die Präsentation des kommenden Meizu M3 Note, heute schon wird das Event auf der Webseite des Herstellers offiziell angekündigt. Am 6. April wird Meizu den Nachfolger des M2 Note vorstellen und das Smartphone wie erwartet noch vor dem Meizu Pro 6 enthüllen. Huang Zhang, der CEO von Meizu, hat gestern bereits verraten, dass das neue Smartphone mit dem Helio P10-Prozessor von MediaTek erscheint. Damit dürfte die Leistung im Vergleich zum Vorgänger deutlich steigen, die Preise sollen sich aber nicht verändern. Das neue Smartphone soll schöner werden und einen größeren Akku besitzen, der nochmals höhere Laufzeiten erreicht – so die offiziellen Aussagen des CEO.

Erste Spezifikationen durchgesickert

In der Gerüchteküche wird es im Hinblick auf das Meizu M3 Note schon etwas konkreter. Das neue Smartphone soll demnach weiterhin ein 5,5 Zoll in der Diagonale messendes Display mit einer Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel besitzen, mit 2 GB RAM kommen und wahlweise 16 GB beziehungsweise 32 GB internen Speicher bieten. Der Akku soll mit 3.200 mAh tatsächlich etwas größer ausfallen, wobei der Anstieg im Vergleich zum Vorgänger nur 100 mAh beträgt. Sollten der Prozessor und das Display aber eine höhere Effizienz aufweisen, dürfte die Laufzeit trotzdem etwas ansteigen.

Preislich stellt sich das Meizu M3 Note immer noch sehr attraktiv auf. Das 16-GB-Modell soll demnach 799 Yuan (circa 110 Euro) und das 32-GB-Modell 999 Yuan (circa 137 Euro) kosten. Da das Meizu M2 Note gerne auch nach Deutschland importiert wurde, dürfte das bei der neuen Generation sicher nicht anders werden.

Wir sind gespannt, wie die weiteren Ausstattungsmerkmale ausfallen und ob die Kamera nochmals verbessert werden konnte – diese und weitere Informationen gibt es dann am 6. April.

Quelle: gizmochina

Moto G (2015) bei Amazon kaufen *

Moto G (2015) mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: Xiaomi Mi 5 im Hands-On

Xiaomi Mi-5 im Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung