Meizu Pro 6 Plus mit Galaxy-S7-Prozessor und weiteren Besonderheiten vorgestellt

Peter Hryciuk 1

Mit dem Meizu Pro 6 Plus wurde soeben ein neues High-End-Phablet vorgestellt, das durchaus sehr interessante technische Daten und Eigenschaften besitzt. Der verwendete Prozessor stammt beispielsweise aus dem Samsung Galaxy S7.

Meizu Pro 6 Plus mit Galaxy-S7-Prozessor und weiteren Besonderheiten vorgestellt

Meizu Pro 6 Plus mit Galaxy-S7-Prozessor

Das Meizu Pro 6 Plus ist im Grunde die größere Version des vor einigen Monaten vorgestellten Meizu Pro 6. Bis auf den Namen haben die beiden Smartphones aber kaum Ähnlichkeiten. So ist das Super-AMOLED-Display mit einer Diagonale von 5,7 Zoll deutlich größer und bietet mit 2.560 x 1.440 Pixeln auch eine höhere Auflösung. Das Panel besitzt eine hohe Helligkeit von 600 Nits, unterstützt 3D Press und hat eine Always-On-Funktion.

Angetrieben wird das Pro 6 Plus vom Samsung Exynos 8890, der auch schon im Galaxy S7 und Galaxy S7 edge arbeitet. Die Leistung dürfte in Verbindung mit den 4 GB RAM also stimmen. Zur Wahl stehen Modelle mit 64 und 128 GB internem Speicher. Als Betriebssystem gibt es zwar nur Android 6.0 Marshmallow, doch die neueste Oberfläche Flyme 6. Laut Meizu wurden dort über 400 Änderungen vorgenommen und es gibt mit „One Mind“ auch eine künstliche Intelligenz.

Meizu-PRO-6-Plus-Produktbild_01

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Günstig oder Schrott? 4 Billig-Bluetooth-Kopfhörer aus China ausprobiert.

Meizu Pro 6 Plus mit 12-MP-Kamera und LED-Ring

Auf der Rückseite des Meizu Pro 6 Plus findet sich eine 12-MP-Kamera von Sony. Die Blende liegt bei f/2.0, es gibt einen Phase-Detection-Autofokus (PDAF), optischen 4-Achsen-Bildstabilisator und einen Dual-Tone-LED-Ring mit satten 10 LEDs. Damit sollte die Ausleuchtung beim Filmen und Fotografieren ziemlich gut ausfallen. Die Kamera kann natürlich auch 4K-Videos aufnehmen. An der Front ist eine 5-MP-Kamera mit f/2.0-Blende verbaut.

Das Meizu Pro 6 Plus besitzt selbstverständlich eine Dual-SIM-Funktion, einen Fingerabdruckscanner mit Herzfrequenzmesser, einen USB-Typ-C-Anschluss mit USB 3.1, WLAN-ac, NFC und Bluetooth 4.1. Angeblich soll sogar weltweites LTE-Netz unterstützt werden. Damit würde einem Import kaum etwas im Wege stehen. Ansonsten gibt es natürlich ein hochwertiges Gehäuse aus Metall und das Phablet kommt auf ein Gewicht von 158 Gramm bei Maßen von 155,6 x 77,3 x 7,3 mm. Die Kapazität des Akkus liegt bei 3.400 mAh. Eine Schnellladefunktion sorgt dafür, dass der Akku sehr zügig aufgeladen ist.

Meizu Pro 6 Plus: Preis und Verfügbarkeit

Meizu-PRO-6-Plus-Produktbild_04

Das Meizu Pro 6 Plus geht in China am 23. Dezember in den Verkauf und kann ab heute vorbestellt werden. Es stehen zwei Versionen in den Farben Gold, Grau und Silber zur Wahl. Das 64-GB-Modell kostet 2.999 Yuan, was umgerechnet etwa 410 Euro entspricht. In dem Fall taktet der Exynos 8890 aber nur mit 2 GHz pro Kern. Das Topmodell mit 128 GB und einem Takt von 2,3 GHz kostet 3.299 Yuan, was etwa 451 Euro sind.

Meizu Pro 6 Plus: Bildergalerie

Quelle: @Meizu via fonearenatheverge

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Meizu MX5 Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung