Gerüchte und Hinweise gab es bereits, dass Microsoft den Sprachassistenten Cortana auf Android und iOS bringen wollte. Jetzt hat Microsoft in einem Video zu Windows 10 offiziell angekündigt, dass der hauseigene Siri- und Google Now-Konkurrent es auch auf die beiden derzeit beliebtesten mobilen Betriebssysteme schaffen wird.

Cortana ist der Name von Microsofts Sprachassistenten, der bislang primär auf Windows Phone-Geräten zum Einsatz kommt. Mit Windows 10 wird sich dies ändern – nicht nur, weil dann auch auf Desktop-PCs eine Nutzung des Dienstes stattfinden wird, sondern auch auf Smartphones ohne Windows Phone. Wie man in einem aktuellen Promotion-Video für die kommende Windows-Version ankündigte, wolle man den Sprachassistenten Cortana Ende Juni für Android veröffentlichen, wohingegen iOS-Nutzer sich noch bis Ende dieses Jahres gedulden müssen.

Cortana – Phone Companion App for Windows 10

Nun kann man sich die berechtigte Frage stellen, weshalb man Cortana gegenüber Google Now und vor allen Dingen Siri bevorzugen sollte. Ein Vorteil von Cortana dürfte vermutlich die starke Vernetzung mit Microsoft-Diensten wie OneNote und OneDrive sein: In der Theorie können sich die Benutzer durch die Anmeldung auf ihrem Konto in Zukunft durch Cortana nicht nur über das aktuelle Wetter oder sonstige allgemeine Informationen erkunden, sondern auch weitere nützliche Dienste für ihre Android-, Windows- oder iOS-Geräte entdecken. Mit Cortana einher geht somit auch die engere Verknüpfung der Microsoft-Dienste mit Betriebssystemen jenseits von Windows einher. Gerade im Android-Sektor haben die Redmonder hier in der Vergangenheit unter anderem durch die Kooperation mit CyanogenMod deutliche Bestrebungen gezeigt, unabhängig vom Betriebssystem Nutzer für die eigenen Kerndienste gewinnen zu wollen. Quelle: Windows Blog via The Verge

OnePlus One bei Amazon

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Tuan Le
Tuan Le, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?