Microsoft vergleicht seine eigenen Produkte in Werbespots mal wieder mit Apple. Dieses Mal aber nicht das Surface mit dem iPad – sondern Windows 10 mit dem Mac.

Microsoft hat gleich eine ganze Reihe an Werbespots veröffentlicht, die zeigen sollen, warum ein PC mit Windows 10 besser als ein Mac ist. Die Spots nehmen auf das Konkurrenzprodukt ausdrücklich Bezug – „ein Mac hat so etwas nicht“.

Es geht beispielsweise um die – vermeintliche? – Überlegenheit der Microsoft-eigenen Apps wie PowerPoint, die Tatsache, dass Macs keinen Touchscreen haben und dass es für den Mac keinen Spracherkennungs-Assistenten gibt. Windows 10 enthält bekanntlich Microsofts Assistenten Cortana. Allerdings soll Siri Teil des OS X 10.12 werden. Dass Macs nicht über Touchscreens verfügen, ist wiederum eine bewusste Entscheidung Apples; das Unternehmen meint, dass solche nicht gut mit Notebooks funktionieren. Microsoft und auch viele Kunden sehen das natürlich anders.

Die Werbespots sind bemerkenswert: Dass Apple seine Surface-Tablets mit dem iPad vergleicht, ist nicht überraschend, da das iPad immerhin Marktführer ist. Bei PCs liegt Microsoft in Sachen Betriebssystem-Marktanteil aber weiterhin weit vorne.

Apple konnte seine Marktanteile auf dem schwächelnden PC-Markt in den letzten Jahren immer weiter ausbauen, was offenbar an Microsoft nicht vorbeigegangen ist.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?