Microsoft-Patent: Faltbares Surface-Tablet wird zum Smartphone

Peter Hryciuk

Ein nun aufgetauchtes Microsoft-Patent könnte einen Ausblick darauf geben, wie das faltbare Surface-Tablet aussehen könnte, das schon länger im Gespräch ist. Dieses Jahr gab es nur Evolutionen der bisherigen Modelle, bald könnte die Revolution folgen.

So könnte Microsofts faltbares Tablet aussehen

Das Surface Pro (2017) ist nur ein kleines Upgrade im Vergleich zum Surface Pro 4 und das Surface Laptop ist als „normales“ Notebook auch keine Revolution. Das nun aufgetauchte Microsoft-Patent zeigt aber, dass das Unternehmen an neuen Ideen arbeitet und sich diese schützen möchte. In dem Fall handelt es sich um ein faltbares Tablet, das zusammengeklappt zu einem Smartphone wird – aber auch als Laptop verwendet werden kann.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

Microsoft-Faltbares-Tablet-Smartphone-Patent

Patente wie diese zeigen nur eine Idee, wie sich Microsoft ein faltbares Tablet vorstellt. Sollte das Unternehmen ein finales Produkt auf Basis dieses Patents bauen, könnte es sich optisch von der schematischen Darstellung des Patents unterscheiden. Im Fokus steht das Scharnier, dass das Tablet in ein Smartphone verwandelt und die damit verbundenen Vorteile. Ist das Scharnier komplett im 180-Grad-Winkel aufgeklappt, wird das Interface so angepasst, sodass der volle Bildschirm mit Informationen gefüllt ist.

Beträgt der Aufklappwinkel mehr oder weniger, passt sich die Darstellung auf einem der beiden oder beiden Bildschirmen an. So könnte es als Notebook verwendet werden, indem auf dem oberen Bildschirm beispielsweise Windows und auf dem unteren Bildschirm die Tastatur dargestellt wird. Klappt man es komplett mit 360 Grad auf, wie bei einem Yoga-Tablet, dann wird nur ein Bildschirm angezeigt, wie es für ein Smartphone normal ist.

Always Connected PC: Windows 10 mit dem Snapdragon 835.

Softwareseitig sind die Voraussetzungen bereits erfüllt: Mit „Windows 10 on ARM“ hat Microsoft ein Betriebssystem, das auf einem Snapdragon 835 vollwertiges Windows 10 laufen lässt. Man müsste also keine Kompromisse eingehen bei der Verwendung als Smartphone, Tablet oder Notebook. So ein Gerät der nächsten Generation soll auch das kommende Surface Mobile werden, dort sind drei Funktionen vereint. Fragt sich nur, wie lange die Entwicklung noch dauert, bis ein flexibles Display die Belastungen des Scharniers beim Zusammenklappen aushalten kann. Solche Ideen sind nicht neu, denn auch Samsung hat schon vor Jahren faltbare Tablets in Patenten festgehalten, die sich in Smartphones verwandeln.

via phonearenamspoweruser

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung