Microsoft steht zu Windows 10 Mobile – zumindest auf Geräten von Partnern

Peter Hryciuk 4

Während Microsoft sich langsam aber sicher von den Lumia-Smartphones verabschiedet, sind Anhänger von Windows 10 Mobile etwas unsicher, was die Zukunft des Betriebssystems angeht. Nun hat sich die Chefin des Insider-Programms dazu geäußert.

Microsoft steht zu Windows 10 Mobile

Microsoft hat schon oft bestätigt, dass man zu Windows 10 Mobile steht und das mobile Betriebssystem auch weiterhin entwickelt. Genau das tut das Unternehmen auch, wenn man sich das Insider-Programm und die dort veröffentlichten Updates anschaut. Es gibt zwar immer wieder Verzögerungen oder Probleme, die mittlerweile aber auch recht zeitnah bereinigt werden. Als wirklich final, kann man Windows 10 Mobile aber leider immer noch nicht beschreiben, denn es gibt immer wieder Schwierigkeiten mit dem Betriebssystem, die auch die Nutzer von Lumia-Smartphones frustrieren.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

Da Microsoft keine Lumia-Smartphones mehr baut und das Surface Phone weiterhin in der Schwebe ist, hofft man nun auf Partner, die eigene Smartphones mit Windows 10 Mobile auf den Markt bringen. Dass das gar nicht so einfach und schnell funktioniert, hat man zuletzt mit dem HP Elite x3 gesehen. Das Smartphone hat einige Zeit auf das Anniversary Update warten müssen, damit auch wirklich alle Funktionen und der Prozessor unterstützt werden. Der Fingerabdruckscanner funktionierte beispielsweise erst nach einem Update.

Neue Smartphones nur noch vor anderen Herstellern?

Die Unsicherheit im Hinblick auf die Zukunft von Windows 10 Mobile führt natürlich dazu, dass einige Nutzer einfach bei den Microsoft-Mitarbeitern nachfragen, die in den sozialen Netzwerken aktiv sind. Oft gibt es dort keine konkrete Antwort, doch Dona Sarkar, die Chefin des Insider-Programms, hat nun bestätigt, was wir schon lange vermutet haben. Neue Geräte mit Windows 10 Mobile wird es wohl nur noch von anderen Herstellern geben.

Das heißt natürlich nicht, dass kein Surface Phone entwickelt wird, welches Microsoft sowieso nicht jetzt schon bestätigen würde, sondern einfach nur, dass man wie mit Windows 10 nur das Betriebssystem liefern möchte. Andere Hersteller sollen dann Smartphones bauen.

Bisher hat das nicht wirklich gut geklappt. Da waren die Lumia-Smartphones zu dominant. Mit dem Ende der Lumia-Geräte könnten aber andere Hersteller eine Marktlücke entdecken und nutzen wollen. Das wiederum könnte zu neuen spannenden Smartphones führen.

via mspoweruser

Microsoft Lumia 950 XL bei Amazon kaufen*

Video: Neue Features des Anniversary Update für Windows 10

Windows 10 Anniversary Update: Neue Features.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung