Microsoft: Surface Book 2 ohne Spalt und All-in-One-PC in drei Größen erwartet

Peter Hryciuk 1

Microsoft arbeitet an neuen Surface-Produkten und soll nicht nur ein neues Surface-Pro-5-Tablet planen, sondern auch ein Surface Book 2 sowie einen All-in-One-PC im Surface-Design. Genau dazu sind nun neue Informationen durchgesickert, die vielversprechende Produkte erwarten lassen.

Microsoft Surface Book 2 ohne Spalt beim Scharnier

Einer der größten Kritikpunkte am ersten Surface Book war der Spalt, der entstanden ist, wenn man das Microsoft-Laptop zugeklappt hat. Das neue Scharnier sieht zwar stylish aus mit den Elementen und hinterließ im Test des Surface Book auch einen sehr guten Eindruck im Hinblick auf die Stabilität, doch wirklich zu Ende gedacht sah das Design nicht aus. Genau diesen Kritikpunkt soll Microsoft beim Surface Book 2 beseitigt haben. Die neue Generation soll sich genau so schließen, wie jedes andere Gerät mit so einem Mechanismus. Ob dafür das Scharnier komplett verändert wurde, ist nicht bekannt – das wäre nämlich bitter.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

Technisch soll das Surface Book 2 auf den neusten Stand gebracht werden. Dazu gehören natürlich Intel-Kaby-Lake-Prozessoren der 7. Generation, eine neue Grafikkarte, die auch 4K-Inhalte bewältigen kann, sowie endlich auch ein USB-3.1-Anschluss im USB-Typ-C-Format. Unklar ist, ob dieser auch Thunderbolt 3 unterstützt. Damit könnte man dann externe Grafikkarten verwenden, was ein riesiger Vorteil wäre beim Einsatz auf dem Desktop.

Surface-All-in-One-PC in drei Größen im Test

Apropos Desktop, denn auch dort möchte sich Microsoft wohl mit mindestens einem Surface-All-in-One-PC etablieren und den Herstellern zeigen, was möglich ist. Das Surface Pro 4 gilt als Referenz für fast alle neue 2-in-1-Tablets und das gleiche Ziel könnte Microsoft auch bei All-in-One-PCs haben. Aktuell soll das Unternehmen insgesamt drei Versionen mit unterschiedlichen Größen und Auflösungen testen:

  • 21-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung
  • 24-Zoll-Display mit 4K-Auflösung
  • 27-Zoll-Display mit 4K-Auflösung

Es ist leider nicht bekannt, ob Microsoft wirklich alle Modelle auf den Markt bringt oder sich im Endeffekt nur für eines der Geräte entscheidet, um den Markt zu testen. Das Design wird als „elegant“ beschrieben. Ein schicker All-in-One-PC, den man gerne in seinem Wohnzimmer stehen haben möchte. Details zu den technischen Daten oder zu einem Preis gibt es noch nicht. Wenn der Surface-All-in-One-PC nicht die Ansprüche von Microsoft erfüllt, wird dieser auch nicht gebaut – so die interne Aussage.

Neue Details zum Surface Phone gibt es nicht. Angeblich soll dieses mit dem „Redstone 2“ Update für Windows 10 Mobile im Frühling 2017 geplant sein. Bis dahin kann sich aber noch sehr viel ändern.

Quelle: windowscentral

Microsoft Surface Book bei Amazon kaufen*

Video: Microsoft Surface Book im Test

Surface Book Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung