Microsoft Surface: So sieht das Büro der Zukunft aus

Peter Hryciuk

Microsoft und Steelcase zeigen das Büro der Zukunft, das mit verschiedensten Surface-Geräten schon jetzt realisiert werden kann, um den Arbeitsablauf und die Zusammenarbeit zu optimieren.

Microsoft und Steelcase: Das Büro der Zukunft.

Das Büro der Zukunft

Microsoft bietet mittlerweile Surface-Geräte für die verschiedensten Anwendungsgebiete an, konzentriert sich bei der Entwicklung neuer Produkte aber immer mehr auf den Einsatz in Unternehmen. In Kooperation mit Steelcase, einem Unternehmen, das Büroeinrichtung entwirft, hat man das „Büro der Zukunft“ gezeigt. So futuristisch, wie es zunächst klingen mag, ist die Geschichte aber nicht. Tatsächlich sind alle im Video gezeigten Produkte bereits jetzt erhältlich und könnten so jedes Büro zu einem Platz machen, an dem kreativ und individuell gearbeitet wird.

Das Büro der Zukunft ist nicht einfach nur ein großer Raum, in dem die gleichen Computer stehen und die Mitarbeiter nebeneinander her arbeiten, sondern in fünf verschiedene Bereiche aufgeteilt, in denen man sowohl allein, in kleinen Teams oder größeren Gruppen arbeiten kann. Das nicht nur im Sitzen, sondern auch Stehen oder Liegen, wenn man sich etwas entspannen möchte, ohne die Arbeit komplett beiseite zu legen.

Überall kommen natürlich die neuesten Surface-Produkte zum Einsatz. Das Surface Pro 4 und Surface Book als mobile Arbeitsplätze, die überall mitgenommen werden können. Passend dazu gibt es eine Tastatur und einen Stylus. Das Surface Studio als PC für den Schreibtisch, an dem man normal wie an einem Monitor arbeiten, aber auch kreativ zeichnen kann – und natürlich das Surface Hub, welches als großer Touchscreenmonitor an der Wand hängt. Dort können Ideen, Konzepte und weitere Inhalte an eine größere Gruppe geteilt und gemeinsam diskutiert werden.

Surface Pro 4 bei Microsoft kaufen *

Sieht natürlich sehr modern und interessant aus, dürfte aber wirklich nur sinnvoll für Unternehmen sein, die kreative Prozesse durchlaufen und sich so individuell ausleben können. Trotzdem zeigen Microsoft und Steelcase so aber auch, dass ein Büro nicht unbedingt langweilig sein muss. Die passende Einrichtung liefert Steelcase, Microsoft hat die Hardware in Form verschiedener Surface-Geräte.

Quelle: steelcase via theverge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung