Microsoft verrät Windows 10 Preis durch Upgrade-Reservierung

Peter Hryciuk
Microsoft verrät Windows 10 Preis durch Upgrade-Reservierung

Microsoft hat sich offiziell zwar noch nicht zum Windows 10 Preis geäußert, verrät den Wert der Windows 10 Home Lizenz aber trotzdem bereits bei der Upgrade-Reservierung. Seit einigen Wochen kann man sich als Nutzer von Windows 7 oder Windows 8.1 für das Windows 10 Upgrade vormerken lassen und genau dort wurde nun der Wert des Upgrades enthüllt. Damit bestätigen sich die Preise, die bereits vorher im Umlauf waren. Der Windows 10 Preis in Euro fällt höher aus im internationalen Vergleich. Der höhere Preis beim Surface 3 bleibt also kein Einzelfall und Microsoft versucht den schwachen Euro auch bei der Lizenz von Windows 10 zu kompensieren.

Windows 10 Preis liegt bei 135€

In Europa liegt der Windows 10 Preis für die Home-Version also bei 135€. Damit ist der Preis etwas höher als im internationalen Vergleich. In den USA werden 119 Dollar fällig. Früher wurde der Preis einfach in Euro umgestellt, und wir hatten den europäischen Preis. Nun wird der schwache Euro auch bei der Windows 10 Lizenz ausgeglichen und das Unternehmen verlangt 135€. In England kostet die Lizenz mit 99 Pfund umgerechnet aber sogar noch einige Euro mehr. Die Engländer müssen also am meisten zahlen. In den USA spart man inkl. Steuern etwa 20€ im Vergleich zu Deutschland. Das ist schon ein recht großer Unterschied.

Wer Windows 7 oder Windows 8.1 besitzt, den wird das natürlich nicht stören, denn das Upgrade auf Windows 10 gibt es im ersten Jahr kostenlos. Doch selbst nach dem einen Jahr kann man Windows 10 ganz normal weiter nutzen und auch neu installieren, wenn es denn sein muss. Alternativ bleibt einem natürlich das Windows Insider Programm. Dieses läuft ganz normal weiter und man wird Windows 10 dort kostenlos nutzen, muss aber mit Vorversionen leben. Dort könnten auch Fehler und Probleme auftauchen. Für den täglichen Einsatz sind diese Versionen eher nicht gedacht.

Windows 10 geht ab dem 29. Juli an den Start. Ab diesem Tag wird man sich das Upgrade kostenlos herunterladen können. Wer auf seinen PC angewiesen ist, sollte trotzdem einige Tage warten, ob nicht doch noch unterwartete Probleme auftauchen. Durch die Reservierungen kann Microsoft zwar abschätzen, wie hoch der Traffic in den ersten Tagen sein wird, doch man kann nicht unendlich viele Server zum Download bereitstellen. Demnach werden die Server in den ersten Stunden vermutlich sowieso überlastet sein. Wir sind in jedem Fall gespannt auf die nächsten Wochen bis zum finalen Release.

Was sagt ihr zum Windows 10 Preis?

via neowin

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung