Microsoft: Weitere Android-Smartphones á la Nokia X in Planung

Oliver Janko 4

Am diesjährigen MWC hat Nokia mit dem Nokia X das erste hauseigene Android-Smartphone präsentiert. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, vor allem in China und im asiatischen Raum entwickelte sich das Budget-Gerät zum Kassenschlager. Grund genug für Microsoft, weiterhin auf diese Schiene zu setzen. Laut dem früheren Nokia-CEO und des designierten Chef von Microsofts Handysparte, Stephen Elop, sollen weitere Android-Smartphones folgen.

Microsoft: Weitere Android-Smartphones á la Nokia X in Planung

Mit dem Nokia X hat Microsoft seit langem wieder einmal einen richtigen Erfolg am Smartphone-Markt gelandet: Für nur 89 Euro bekommt der Kunde ein gelungenes Endgerät, wenngleich nur mit eingeschränkter Funktionalität – Microsoft entkernt Android komplett, statt Play Store und Co. finden sich am Nokia X eigene Dienste. Dem Erfolg tut dieses Tatsache allerdings keinen Abbruch, alleine in China wurde das Nokia X millionenfach verkauft.

Wie Stephen Elop, seines Zeichens früherer Nokia-CEO und mittlerweile Senior Executive bei Microsoft, in dieser Woche bekanntgab, schrauben die Herrschaften von Nokia schon fleißig an Ablegern. Ein logischer Schritt: Laut Elop hat Microsoft mit der Übernahme von Nokia rund eine Milliarde neuer Nutzer gebracht. Da Microsoft das Nokia X und Konsorten ausschließlich mit hauseigenen Anwendungen, wie Skype, Outlook oder OneDrive ausstattet, erfreuen sich die Dienste regen Zuwachses – und könnten zur echten Gefahr für die klassischen Google-Dienste wie Drive oder GMail werden.

Ob der Plan allerdings aufgeht, wagen wir zu bezweifeln: Nokias X-Familie mag zwar ein Kassenschlager sein, allerdings nur in einigen wenigen ausgewählten Märkten. Um Android und Google gefährlich werden zu können, müsste das Gerät auch in anderen Teilen der Erde im Handel verfügbar sein – zurzeit kann das günstige Microsoft-Phone in unseren Breitengraden nur über diverse Online-Händler erstanden werden. Zudem wird es mit dem Moto E in Kürze mutmaßlich einen Konkurrenten für das Nokia X in ähnlichen Preisgefilden, aber mit „echtem“ Android, also einem solchen mit Google-Diensten, geben. Zudem halten sich Gerüchte, dass auch Google selbst mit einem preiswerten Nexus-Gerät dagegenhalten will.

Quelle: news.mydrivers [via GSMinsider]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung