Microsoft: Windows 10 Mobile liegt 2016 nicht im Fokus

Peter Hryciuk

Microsoft hat gestern die Build 2016 mit einer teilweise sehr spannenden Keynote eröffnet und in über zwei Stunden die Zukunft von Windows 10, der Xbox One, HoloLens und den Bots aufgezeigt. Aufmerksame Zuschauer haben aber auch gemerkt, dass ein Thema im Grunde komplett ignoriert wurde: Windows 10 Mobile. Ein Lumia-Smartphone wurde für wenige Sekunden zur Demonstration der neuen Skype-App genutzt, doch wenn sonst Smartphones im Einsatz waren, dann mit Android oder iOS. Ist das nun also schon das Ende von Windows 10 Mobile?

Windows 10 Mobile ist Teil der Familie aber nicht im Fokus

Der Windows-Chef Terry Myerson hat gegenüber The Verge zumindest versucht zu erklären, wo Windows 10 Mobile nun steht und wie es weitergehen könnte. Er hat aber auch klar gemacht, dass Windows 10 für PCs und Tablets mit 9 bis 30 Zoll im Fokus stehen und dort die volle Aufmerksamkeit von Microsoft liegt. Wenn man viele mobile Nutzer mit Smartphones erreichen möchte, dann ist Windows 10 Mobile aktuell nicht die richtige Wahl. Und genau das stimmt auch, denn die Marktanteile von Windows Phone und Windows 10 Mobile sind in den letzten Monaten dramatisch gefallen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

Aufgegeben wird Windows 10 Mobile deswegen aber nicht, das hat Terry Myerson bestätigt. Natürlich ist das mobile Smartphone-Betriebssystem weiterhin Teil der Windows-Familie - es steht in diesem Jahr aber nicht im Fokus. Er hat sogar angekündigt, dass zukünftig noch viele „coole“ Sachen mit Smartphones gemacht werden. Ob damit aber auch Windows 10 Mobile gemeint ist, ist leider nicht so klar.

Continuum für Windows 10 Mobile mit neuen Funktionen

Abseits der Keynote auf den einzelnen Veranstaltungen für Entwickler wurden dann aber auch neue Funktionen für Continuum unter Windows 10 Mobile vorgestellt, die mit dem Anniversary Update eingeführt werden. Dazu gehört zunächst einmal die Unterstützung für den Xbox One-Controller. So lassen sich Spiele auf dem Smartphone mit dem Controller steuern und bei Bedarf auch per Continuum auf einem größeren Bildschirm wiedergeben.

Weiterhin wird es die Möglichkeit geben, Continuum in einem Fenster unter Windows 10 auf einem PC zu nutzen und so Zugriff auf Windows 10 Mobile zu erhalten. Das macht zu Hause natürlich keinen Sinn, doch wenn man sich an einem fremden PC befindet, wird so eine virtuelle Continuum-Session mit Zugriff auf die persönlichen Daten sicher interessant.

Microsoft Lumia 950 Dual SIM bei Amazon*

Video: Windows 10 Continuum

Continuum für Windows 10 Phones.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung