Microsoft: Windows 10 Mobile wird noch Jahre unterstützt - Ausblick auf die Zukunft

Peter Hryciuk

Microsoft wird Windows 10 Mobile nicht fallen lassen und sieht in dem Smartphone-Betriebssystem weiterhin eine große Chance, am Markt zu bestehen. Terry Myerson, der zuständige Manager für die Windows- und Geräte-Sparten, hat Microsoft-Partner und -Manager nun über die Zukunft von Windows 10 Mobile informiert.

Lumia 950 XL im Test.

Microsoft bekannt sich zu Windows 10 Mobile

Die eigentlich interne Mail, die Terry Myerson an Microsoft-Manager und -Partner verschickt hat, wurde nun in Teilen veröffentlicht und so an die Öffentlichkeit gebracht. In einem Auszug gibt Myerson Informationen zu der Zukunft von Windows 10 Mobile und wie man nun weiter verfahren möchte. Laut den offiziellen Angaben wird Microsoft die Entwicklung von Windows 10 Mobile weiter vorantreiben und auch noch Jahre daran festhalten.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

Aktuell sieht es auch genau danach aus, denn obwohl Microsoft selbst kaum mehr Lumia-Smartphones verkauft, läuft die Entwicklung von Windows 10 Mobile parallel zu Windows 10 wie geplant. Erst heute wurde mit der Preview Build 14332 eine neue Vorversion für PCs und Smartphones veröffentlicht.

Neue Smartphones in Entwicklung

Obwohl das Geschäft mit Lumia-Smartphones am Boden liegt und Microsoft das Lumia 950 beim Kauf des Lumia 950 XL in den USA und Kanada schon verschenkt, sind neue Geräte in Entwicklung. In erster Linie möchte Microsoft damit zukünftig aber wohl Business-Kunden ansprechen. Das ist fast schon eine Bestätigung dafür, dass es ein Surface Phone geben könnte. Dieses soll genau für den Einsatzzweck gebaut sein - nur statt mit einem Lumia- mit einem Surface-Branding kommen.

Die größte Chance für die Windows 10 Mobile-Plattform sieht das Unternehmen aber darin, dass andere Hersteller Geräte bauen und für verschiedenste Einsatzzwecke auf den Markt bringen. Zuletzt wurden durchaus einige interessante Smartphones vorgestellt, doch dann darf Microsoft seine Hardware auch nicht verschenken, sonst kauft doch niemand die deutlich teureren Geräte der Konkurrenz.

Zunächst einmal ist das Festhalten an der Windows 10 Mobile-Plattform ein wichtiges Zeichen. Interessenten, die sich jetzt ein Smartphone mit diesem Betriebssystem kaufen, müssen vorerst keine Angst haben, dass das Betriebssystem eingestellt wird.

Quelle: windowscentral
Hinweis: Titelbild zeigt Lumia 950 XL

 Microsoft Lumia 950 XL bei Amazon*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung