Microsoft wird Nokia und Windows Phone Marken aufgeben

Peter Hryciuk
Microsoft wird Nokia und Windows Phone Marken aufgeben

Microsoft wird noch in diesem Jahr die Marken Nokia und Windows Phone fallen lassen. Nach der Übernahme von Nokia wurde über die zukünftige Bezeichnung der Smartphones mit Windows Phone spekuliert. So will Microsoft anscheinend nicht nur als Beiname genannt werden, wie es mit „Nokia by Microsoft“ der Fall wäre, sondern einfach komplett auf Nokia bei zukünftiger Hardware verzichten. Weiterhin will Microsoft die Bezeichnung Windows Phone für das eigene Smartphone-Betriebssystem auf Windows kürzen. Im Hinblick auf die Zusammenlegung aller Windows-Betriebssysteme, die Microsoft aktuell mit großen Schritten vorantreibt, ist diese Namensänderung durchaus zu verstehen.

Nokia fällt weg

Die internen Dokumente, die die Richtlinien des Marketings für zukünftige Smartphones von Microsoft mit Windows Phone für das 4. Quartal festlegen, haben enthüllt, dass die Marken Nokia und Windows Phone nicht mehr genutzt werden sollen. Die Trennung von der Bezeichnung Nokia hat sich unterdessen bereits angedeutet, Microsoft wollte sich offiziell aber nicht dazu äußern. Generell kann man die Entscheidung verstehen - auch wenn eigentlich jeder Nokia kennt. In dem Fall dürfte der Zusatz Lumia, der auch bei Nokia für Smartphones mit Windows Phone Betriebssystem stand, der wichtigere Name sein, den Microsoft auch weiterhin beibehält. Gleiches gilt natürlich auch für andere Modelle. Zudem war es zu erwarten, das Microsoft sich auf dem Smartphone-Markt deutlich sichtbarer aufstellen möchte - und das nicht nur mit seinem Betriebssystem.

Windows Phone wird zu Windows

Die Abspaltung von Windows Phone können wir hingegen kaum verstehen. Die Bezeichnung steht seit Beginn an für das Smartphone-Betriebssystem und ist gut etabliert. Im Hinblick auf die Zusammenführung der Betriebssysteme, in dem es nur noch ein Windows für alle Displaygrößen geben soll, macht die reine Bezeichnung Windows zwar Sinn, dürfte aber auch für Verwirrung sorgen - wie damals mit Windows 8 und Windows RT. Das HTC One (M8) für Windows hat die neue Bezeichnung im Übrigen schon angenommen, ohne dass wir es wirklich bemerkt haben. Auch in vielen Spots zum Nokia Lumia 930 oder weiteren Geräten wird die Bezeichnung des Betriebssystems überhaupt nicht mehr genannt. Selbst wenn die Betriebssysteme zukünftig nur unter Windows laufen, bleibt es bei der Trennung zwischen normalen x86- sowie x64- und ARM-Geräten. Wie Microsoft diese Trennung dann noch sichtbar machen möchte - besonders bei Tablets - bleibt offen.

Man muss aber auch klar sagen, dass nicht jede Entscheidung, die von Microsoft getroffen wurde, auch wirklich richtig war. Es ist nicht auszuschließen, dass man in einem Jahr plötzlich wieder zurückrudert - wie es nun auch mit Windows 9 der Fall ist. Demnach sind wir gespannt, was uns erwartet.

Was sagt ihr zur Trennung Microsofts von Nokia und Windows Phone?

Quelle: geekongadgets via theverge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung