Nokia 216: Microsofts neues und wohl letztes Feature-Phone

Peter Hryciuk

Microsoft hat heute überraschenderweise neue Handys vorgestellt, die als Nokia 216 und Nokia 216 Dual-SIM auf den Markt kommen und tatsächlich noch einen klassischen Anschluss für Kopfhörer besitzen.

Nokia 216 und 216 Dual-SIM vorgestellt.

Nokia 216: Microsoft baut weiterhin Feature-Phones

Eigentlich hatte Microsoft vor einigen Wochen seine Anteile von Nokia an FIH Mobile, einem Tochterunternehmen von Foxconn, verkauft, um sich vom Geschäft mit Smartphones und Handys zu verabschieden. Und trotzdem hat das Unternehmen heute mit dem Nokia 216 ein neues Feature-Phone vorgestellt, welches zu einem extrem günstigen Preis mit absoluten Basisfunktionen in zwei Versionen angeboten wird. Die Vorstellung der Handys ist durchaus recht überraschend, denn nach dem Verkauf der Anteile und der Marke Nokia hat niemand mehr damit rechnet, das Microsoft selbst noch ein neues Gerät vorstellen wird. Vielmehr hat man erwartet, dass Nokia nun Android-Smartphones baut.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

Nokia 216

Technisch ist das Nokia 216 (Dual-SIM) mit einem 2,4-Zoll-Display in Farbe ausgestattet und läuft mit dem Series 30 OS und dem Opera-Mini-Browser. Es hat normale Tasten unter dem Display, zwei Kameras und kommt natürlich auch ins Internet. Optional gibt es auch eine Version mit Dual-SIM-Funktion, um zwei Karten einlegen zu können. Der konkrete Preis wurde noch nicht verraten.

Wieso baut Microsoft weiterhin Feature-Phones?

Nun könnte man sich natürlich fragen, wieso Microsoft ein neues Nokia-Handy vorgestellt hat. Der Grund ist ganz einfach, das Unternehmen verkauft weiterhin Millionen davon pro Monat. Im Gegensatz zu den Lumia-Smartphones sind die günstigen Feature-Phones in einigen Regionen absolute Topseller. Es ist also ein durchaus sehr lukratives Geschäft. Damit wird aber nach dem Abschluss des Verkaufs des Nokia-Brandings und der Feature-Phone-Sparte Schluss sein. Danach könnte nur noch ein Surface Phone kommen.

via theverge

Nokia 105 bei Amazon kaufen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung