Surface Pro 4 & Book: Microsoft entschuldigt sich für Probleme

Peter Hryciuk

Microsoft hat sich erstmals öffentlich im Forum bei den Käufern des Surface Pro 4 und Surface Book für ein nicht perfektes Erlebnis und Frustration mit den neuen Produkten entschuldigt. Damit reagiert das Unternehmen auf die Problemberichte und verspricht Besserung.

Surface Pro 4 & Book: Microsoft entschuldigt sich für Probleme

Surface Team wendet sich an Surface Pro 4 und Surface Book Käufer

Microsoft verkauft seit wenigen Wochen das neue Surface Pro 4 Tablet und das erste eigene Surface Book Laptop. Zu Beginn waren wohl viele Erstkäufer von Problemen frustriert und haben sich in den offiziellen Foren Luft gemacht. Microsoft fordert von seinen Nutzern immer wieder Feedback. So hat die Community das neue Windows 10 Betriebssystem maßgeblich mitentwickelt und bestimmte Entscheidungen per Abstimmung gefällt hat. In dem Fall fühlte sich Microsoft bzw. das zuständige Surface Team dazu gezwungen sich für die anfänglichen Probleme mit den neuen Geräten zu entschuldigen. Man bedauert das nicht perfekte Erlebnis mit den neuen Surface-Produkten und die dadurch teilweise auftretende Frustration.

Updates und Fixes sollen Probleme lösen

Surface-Pro-4-Test-4-2

Das Surface Team weist aber auch darauf hin, dass man sich der Probleme bewusst ist, und bereits erste Updates und Fixes für Windows 10 und die neuen Surface-Geräte veröffentlicht hat. Wer also ein neues Gerät nutzt, sollte zunächst einmal Updates durchführen. Zukünftig wird man natürlich auch weiter intensiv daran arbeiten, um die weiterhin vorhandenen Probleme zu beseitigen. Welche offenen Probleme und Fehler damit gemeint sind, wird aber nicht erwähnt. Außerdem will man auch weiterhin Feedback von den Nutzern erhalten. Nur so können die Produkte auch wirklich besser werden. Microsoft liest in den Foren mit und erstellt Zeitpläne, in denen bestimmte Fälle angegangen werden. Demnach sollte man immer wieder nach Updates suchen und die neusten Versionen sowie neue Firmware-Versionen installieren.

Microsoft geht mit dieser öffentlichen Entschuldigung auf die Käufer ein und will damit auch ein Zeichen setzen. Es kommt selten genug vor, dass sich große Unternehmen tatsächlich für fehlerhafte Produkte entschuldigen. Wichtig wäre aber nun, dass man die noch vorhandenen Probleme schnellstmöglich bereinigt. Nur so wird man der Community auch gerecht.

Quelle: answers microsoft via neowin

Surface Pro 4 kaufen *   Surface Pro 4 mit 10%-Studentenrabatt kaufen *

Video: Surface Pro 4 im Test

Surface Pro 4 Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung