Surface RT: Entwickler möchte Windows 10 Mobile portieren

Peter Hryciuk 1

Eine Sicherheitslücke im Secure Boot könnte den alten Surface RT- und Surface 2- Tablets von Microsoft mit Windows RT-Betriebssystem neues Leben einhauchen. Ein Entwickler arbeitet aktuell an der Portierung von Windows 10 Mobile und hatte schon Erfolg mit Windows Phone 8.1. Da Windows 10 Mobile durch die Continuum-Funktion einen Desktop besitzt, könnte man das Betriebssystem ohne Probleme auf einem Tablet nutzen und so deutlich mehr neue Funktionen verwenden.

Surface RT mit Windows 10 Mobile

Microsoft hat die Surface RT- und Surface 2-Tablet mit Windows RT 8.1 schon lange aufgegeben und vor einigen Monaten nur noch ein Update mit dem Startmenü für das Surface 2 veröffentlicht. Eigentlich hatte man immer erwartet, dass es noch ein Windows 10-Update geben wird, doch die Entwicklungsarbeit wollte sich Microsoft wohl sparen. Dank einer Sicherheitslücke könnte nun ein Entwickler diese Arbeit übernehmen und die Besitzer der alten Tablets noch mal ein kleines Geschenk machen. Windows 10 Mobile ist offiziell zwar nur für Geräte mit bis zu 8 Zoll gedacht, doch Microsoft hat schon damals angegeben, dass theoretisch auch größere Modelle unterstützt werden, sollte ein Hersteller ein Windows 10 Mobile-Tablet bauen wollen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

Continuum und der Windows 10-Store

Da trifft es sich natürlich gut, dass Windows 10 Mobile mit einer Continuum-Funktion ausgestattet ist, die einen Desktop mitbringt. Schließt man sein Lumia 950 über ein Dock an einen größeren Monitor an, dann kann man damit wie an einem PC arbeiten. Auf einem Tablet wäre natürlich immer die Continuum-Funktion aktiv und man hätte einen normalen Desktop mit Startmenü zur Verfügung. Viel wichtiger könnte aber der Zugang zum neuen Windows 10-Store sein. Darüber würde man Zugriff auf neue Inhalte bekommen, die so nicht erreichbar sind mit den alten Geräten. Da neue Apps nur noch dort angeboten werden, hätte man so Zugriff auf deutlich mehr Inhalte.

Ob die Portierung gelingt, erfahren wir hoffentlich schon sehr bald. Da wir auch im Besitz eines Surface 2 sind, werden wir dann natürlich auch einen Selbstversuch wagen und das alte Tablet aus dem Ruhestand holen.

Quelle: XDA via neowin

Surface Pro 4 bei Amazon*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung