Teures Windows: So viel kassiert Microsoft von unseren Steuergeldern

Stefan Bubeck

Egal ob Kindergeld, Kfz-Zulassung oder neuer Personalausweis: Überall in den zuständigen Ämtern werden Windows und Office eingesetzt. Die deutschen Behörden sind ein Millionengeschäft für Microsoft.

Teures Windows: So viel kassiert Microsoft von unseren Steuergeldern
Bildquelle: Getty Images / shironosov.

„Die Abhängigkeit von einem einzigen Anbieter ist nicht nur teuer, sondern eine Gefahr für die IT-Sicherheit“ warnt Bundestagsabgeordnete Victor Perli (Die Linke). Er hatte beim Innenministerium nachgefragt, welche Summen der deutsche Staat für Software-Lizenzen von Microsoft ausgibt.

Bundesministerien: 250 Millionen Euro für Microsoft-Lizenzen aus

Die Antwort darauf lautet eine Viertelmilliarde Euro – diese Summe werden die Bundesministerien und ihnen nachgeordnete Behörden bis Mai 2019 ausgeben, wie bereits 2015 vertraglich beschlossen wurde. Das Geld aus dem deutschen Staatshaushalt geht an Microsoft, unter anderem für Windows 10, Office und Server-Derivate. Allein 2015 waren es 43,5 Millionen Euro, im Jahr 2017 dann 74 Millionen Euro.

Linux statt Windows in deutschen Behörden?

Ein Umstieg auf alternative Open-Source-Software wird immer wieder gefordert, ist aber auch nicht frei von Kosten (Schulung). Mit „LiMux“ gab es ein prominentes Projekt der Stadtverwaltung München, bei dem Tausende Rechner der städtischen Mitarbeiter auf Linux umgestellt wurden. Die Arbeit mit dem Betriebssystem bietet viele Alternativen zu bekannten Programmen:

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Unsere Top-18 Linux-Software für 2018.

In München wurde allerdings längst wieder die Kehrtwende eingeläutet: Im Februar letzten Jahres beschloss der Stadtrat, wieder zu „marktüblichen Standardprodukten“ wie Word, Excel und Powerpoint zurückzukehren. Die Rückkehr zu Microsoft wird nicht billig, hier muss mit einem dreistelligen Millionenbetrag an Kosten gerechnet werden.

Quellen: Golem, Heise

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link