Windows 10: Anniversary Update angekündigt - Neue Funktionen im Überblick

Peter Hryciuk

Microsoft hat soeben das Windows 10 Anniversary Update angekündigt, welches bisher als Redstone 1-Update bekannt war. Die neue Version wird im Sommer als kostenloses Update verteilt und es werden viele neue Funktionen eingeführt, die wir euch in diesem Artikel vorstellen. Auf der Bühne wurden nur einige Demos gezeigt, doch sobald die neuen Previews im Insider Programm veröffentlicht werden, kann man mehr ins Detail gehen.

Windows 10 Wachstum.

UPDATE: Microsoft hat noch weitere Funktionen wie ein überarbeitetes Startmenü verraten. Alle Infos zum Anniversary Update gibt es hier: Windows 10: Anniversary Update – Funktionen und Release-Termin erklärt.

Windows 10: Neue Funktionen des Anniversary Updates

Windows 10 läuft 8 Monate nach dem Release mittlerweile auf über 270 Millionen PCs und erfreut sich somit einer sehr großen Beliebtheit. PC-Hersteller haben insgesamt über 500 verschiedene Endgeräte für Windows 10 gebaut, die speziell an das neue Betriebssystem angepasst sind. Um den Trend zu 2-in-1-Geräten und Tablets mit Stylus zu unterstützen, wird man umfangreiche Stylus-Features in Windows 10 integrieren, die allen Entwicklern zur Verfügung stehen.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Sony und Co.

Microsoft Edge Browser mit biometrischer Authentifizierung

Windows Hello Microsoft Edge

Der Microsoft Edge Browser wird mit dem Anniversary Update für Windows 10 um eine wichtige Funktion erweitert. So erlaubt Microsoft die Anmeldung in Webseiten zukünftig auch mit biometrischen Scannern über Windows Hello. So können beispielsweise Fingerabdruckleser oder Iris-Scanner verwendet werden. Damit muss man sein Passwort nicht immer wieder manuell eingeben, sondern kann sich so einfacher und sicherer direkt anmelden. Die Webseite muss dafür natürlich angepasst sein.

Windows Ink

Windows Ink

Windows Ink stellt den Stylus unter Windows 10 in den Fokus. So kann der Stift des Surface Pro 4 in verschiedensten Apps genutzt werden, wie es bisher noch nicht möglich war. Mit Hilfsmitteln wie einem virtuellen Lineal oder verschiedenen Schablonen lassen sich sehr präzise Linien ziehen, die freihändig auf einem Tablet bisher so nicht möglich waren. Das Markieren eines Textes wird kinderleicht, denn die neue Lösung erkennt den Text, den man markieren will, und markiert auch nur diesen Text absolut sauber. Text, der mit der Tastatur geschrieben wurde, kann mit dem Stylus durchgestrichen werden und wird so gelöscht.

Linien in Maps werden nicht begradigt, die Entfernung lässt sich zwischen zwei Punkten aber messen. Weiterhin bleiben die Wegpunkte auch erhalten, wenn man die 3D-Ansicht nutzt, sodass man sich direkt zurechtfinden kann – egal aus welchem Blickwinkel der Nutzer auf die Karte schaut.

windows ink lineal

Sehr interessant ist auch die Integration von Cortana, die im Hintergrund läuft. Bei bestimmten Eingaben, wie beispielsweise auf Notizzetteln, werden Wörter erkannt und automatisch in das Notebook gespeichert. Dazu zählen beispielsweise Tage, Orte oder Zeitpunkte. Diese Informationen erkennt Cortana und bietet die Sicherung an. Cortana wird zukünftig auch in noch mehr Apps integriert, wie Outlook.

Universal Windows Platform Apps

Univesal Windows Platform Apps

Universal Apps spielen in Windows 10 natürlich eine extrem wichtige Rolle und deswegen hat Microsoft nochmals Apps wie Facebook, Instagram und Messenger-Apps angekündigt. Wann genau diese Anwendungen erscheinen, bleibt aber weiterhin unklar.

Bash wird Teil von Windows 10

Windwos 10 Bash

Die Bash Shell wird zukünftig nativ in Windows 10 integriert und erlaubt somit den Zugriff auf umfangreiche Kommandozeilentools aus Unix. In Zusammenarbeit mit Canonical wird es so möglich sein, Linux-Code unter Windows 10 zu nutzen. Die Univesal App wird über den Windows Store angeboten. Wann genau der Release geplant ist, ist leider nicht bekannt. Linux unter Windows wird demnach endlich umgesetzt.

Desktop App Converter

Desktop App Converter

Das wohl mächtigste Tool, welches Microsoft heute für Windows 10 vorgestellt hat, ist der Desktop App Converter. Damit können alle alten Programme einfach konvertiert werden und von den Vorteile der Universal Funktionen und APIs profitieren. Das gilt aber nicht nur für Anwendungen, sondern auch für Spiele, wie mit The Witcher 3 wirklich eindrucksvoll demonstriert wurde. Dazu wird einfach die .exe- oder .msi-Datei einer Win32 oder .Net-Anwendung in eine Universal App umgewandelt. Es wird sehr spannend sein zu sehen, ob das Erfolg hat und wie viele alte Anwendungen und Spiele, die nicht mehr für Windows 10 neu entwickelt werden, so im Windows Store landen.

Visual Studio soll auch bei der Entwicklung von Android- und iOS-Apps erste Anlaufstelle werden. So erhofft man sich wohl, dass die Entwickler zwar in erster Linie eine Android- oder iOS-App entwickeln, diese dann aber auch für Windows 10 ausgeben. Ob das klappt, wird man abwarten müssen.

Neue Funktionen für Cortana

cortana windows 10

Die Sprachassistentin Cortana wird im Anniversary Update von Windows 10 um viele Funktionen erweitert und ist nun noch tiefer im System und Apps integriert. Oben haben wir schon Outlook erwähnt, doch Cortana ist unter Windows 10 auch schon da, wenn man sich noch nicht einmal eingeloggt hat.

Weiterhin wird Cortana tief in Skype integriert und kann dort tatsächlich als persönliche Assistentin arbeiten. Die Möglichkeiten sind deutlich umfangreicher. Es muss nur auch wirklich so umgesetzt werden und funktionieren. Im Hintergrund arbeiten Bots, die in verschiedenen Situationen zum Einsatz kommen. Eine wirklich interessante Entwicklung. Cortana kann beispielsweise auch direkt Nachrichten an Freunde verschicken, wenn man selbst keine Lust darauf hat. Entwickler können eigene Bots entwerfen und so Routinen abarbeiten. Das ist aber erst der Anfang. Es wird noch viel mehr folgen. Die Bots liegen bei Microsoft ziemlich im Fokus. Es wird interessant sein zu sehen, was damit alles möglich ist.

Die Windows Insider werden in Kürze auf die neuen Funktionen des Anniversary Updates für Windows 10 zugreifen können. Im Sommer gibt es dann die finale Version als kostenloses Update. Damit werden das Surface Pro 4 und Surface Book nochmals aufgewertet. Doch auch Apps wie Skype gehen neue Wege und übernehmen zusätzliche Aufgaben.

Surface Pro 4 bei Amazon *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link