Windows 10: Benachrichtigungen von Android-Smartphones am PC

Peter Hryciuk

Microsoft hat im Rahmen der Build 2016 das „Notification Center in the Cloud“ offiziell vorgestellt, welches nicht nur mit Windows 10 Mobile- sondern auch mit Android-Smartphones funktioniert. Eine Unterstützung für iOS gibt es nicht, doch schon die Integration von Android in das neue Info-Center sorgt für viel Begeisterung. Man wird aber nicht nur App-Benachrichtigungen empfangen, sondern auch darauf reagieren können.

Windows 10: Notification Center in the Cloud

Die Cloud ist für Microsoft nicht nur eines der wichtigsten Geschäftsfelder geworden, sondern auch eine Möglichkeit, um plattformübergreifende Funktionen zu ermöglichen. Auf einer Build 2016-Session zum neuen Info-Center hat man deswegen den nächsten Knaller präsentiert: Benachrichtigungen von Android-Smartphones über die Cloud zu empfangen. Um diese Funktion nutzen zu können, muss man auf seinem Android-Smartphone aber die Cortana-App installieren und natürlich einen Microsoft-Account nutzen. Danach kann man Benachrichtigungen von seinem Android-Smartphone direkt am eigenen Windows 10-PC empfangen. Das funktioniert natürlich auch mit Windows 10 Mobile.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

Windows 10 Notification Center in the Cloud

Es lassen sich aber nicht nur App-Benachrichtigungen, Anrufe oder SMS auf dem Windows 10-PC von einem Android-Smartphone anzeigen, sondern man kann mit ihnen direkt auf dem PC  interagieren und zum Beispiel eingehende Nachrichten beantworten. Da die Informationen gespiegelt werden, kann man neue Benachrichtigungen am PC auch verwerfen, sodass diese auf dem Smartphone ebenfalls nicht mehr erscheinen. Ingesamt erinnert das Ganze stark an Pushbullet, das bereits heute ähnliche Funktionen bietet.

Unter iOS fehlen die Berechtigungen

Microsoft wird das neue „Notification Center in the Cloud“ mit dem kommenden Windows 10 Anniversary Update im Sommer einführen. Es unterstützt bis auf Weiteres aber nur Windows 10 Mobile und Android. Unter Apples iOS fehlen laut Microsoft die nötigen Berechtigungen, um so einen umfangreichen Zugriff zu ermöglichen. Es wird interessant sein zu sehen, ob das auch wirklich so gut funktioniert, wie wir es uns aktuell vorstellen.

via theverge

 Surface Pro 4 bei Amazon*

Video: Windows 10 Wachstum

Windows 10 Wachstum.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung