Windows 10 Build 14352: Cortana wird zum DJ in neuer Preview

Peter Hryciuk

Microsoft hat heute mit der Windows 10 Insider Preview Build 14352 vermutlich die letzte Vorversion veröffentlicht, in der neue Funktionen eingeführt werden. Seit gestern soll nämlich der Funktionsumfang für das kommende Anniversary Update für Windows 10 feststehen. Mit dabei sind Verbesserungen für CortanaWindows Ink und weitere Features.

Windows 10: Zehn Gründe für das Upgrade.

Windows 10 Build 14352 Preview veröffentlicht

Windows Insider können ab sofort die Build 14352 für Windows-10-PCs im Fast Ring runterladen und so auf neue Funktionen zugreifen. Es sind zwar nur einige Kleinigkeiten, doch wirklich große neue Funktionen wird es im Hinblick auf den Release des Anniversary Update Ende Juli jetzt sowieso nicht mehr geben.

Cortana wird zum persönlichen DJ

Zumindest in den USA können Nutzer der neuen Preview Cortana nun als persönlichen DJ mit Groove Music nutzen. Die Sprachassistentin kann ab sofort nämlich auf lokal gespeicherte Musik, OneDrive-Daten und Groove Music zugreifen. Auf Zuruf lässt sich ein bestimmter Titel, eine Playlist oder Musik von einem Künstler abspielen. Gleichzeitig kann die Musik nun auch per Zuruf pausiert werden.

Cortana kann einen Timer stellen

Neu ist auch die Möglichkeit zur Einstellung eines Timers per Zuruf. So lässt sich der Timer aber nicht nur setzen, sondern man kann Cortana auch fragen, wie viel Zeit noch verbleibt. Weiterhin lässt sich der Timer per Sprache auch einfach abstellen. In einigen Situationen, beispielsweise in der Küche, sicher eine nette Idee.

Windows Ink: Sticky Notes und Lineal

Windows 10 Build 14352 Preview Lineal

Die mit dem Anniversary Update für Windows 10 zurückkehrenden Sticky Notes können nun Inhalte besser erkennen und in Informationen für Cortana umwandeln. So werden beispielsweise Telefonnummer, E-Mail-Adressen oder URLs erkannt, die dann wiederum in den entsprechenden Programmen direkt geöffnet werden können. Das virtuelle Lineal wurde zudem um einen Kompass erweitert. In Windows Ink wurden noch viele kleinere Verbesserungen umgesetzt, die die Nutzung optimieren sollen. Details dazu finden sich im offiziellen Microsoft-Blog. Im Endeffekt soll man die Features aber einfach erkunden.

Weitere Neuerungen in der Build 14352 Preview:

  • Das „Windows 10 Game DVR“-Feature, mit der die Aufzeichnung von Videos in Spielen ermöglicht wird, unterstützt nun weitere Spiele
  • Im Feedback Hub werden Antworten von Microsoft nun hervorgehoben und so in den Fokus gerückt
  • Der File Explorer hat ein neues Icon spendiert bekommen
  • Unternehmen, die von Windows 10 Pro auf Enterprise umsteigen, müssen das System nicht komplett neu aufsetzen
  • Der Windows Defender kann nun zusammen mit einem anderen Antiviren-Programm genutzt werden

Ansonsten hat Microsoft wieder viele Fehler behoben und kleinere Fehler mit eingebaut. So müssen im Microsoft-Edge-Browser die Erweiterungen unter Umständen neu installiert werden.

Quelle: Microsoft-Blog

Microsoft Surface Pro 4 bei Amazon kaufen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung