Windows 10 Build 14367: Neue Previews für PCs und Smartphones zum Download

Peter Hryciuk

Nun geht es Schlag auf Schlag, denn Microsoft hat heute überraschend den Build 14367 von Windows 10 und Windows 10 Mobile im Fast Ring des Insider Programms zum Download bereitgestellt. Im Fokus stehen dabei die Fehlerbehebungen und die Fehlersuche, die in vollem Gange ist.

Microsoft gleicht PC- und Smartphone-Preview an

Während vor zwei Tagen noch zwei unterschiedliche Builds für Windows 10 und Windows 10 Mobile veröffentlicht wurden, hat Microsoft mit dem Build 14367 nun eine Version für Smartphones und PCs zum Download bereitgestellt. Man versucht also erst gar nicht die Entwicklung der Version für Smartphones ins Hintertreffen geraten zu lassen, wie es bei der Grundversion der Fall war. Da steigt natürlich die Hoffnung, dass beide Anniversary Updates zur gleichen Zeit erscheinen – wobei nur die PC-Version für Ende Juli angekündigt wurde.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

Bug Bash: Fehlersuche in vollem Gange

Die Fehlersuche „Bug Bash“ steht bei den neuen Versionen im Fokus. Nutzer sollen Funktionen intensiver Testen, damit die finale Version, die als Anniversary Update Ende Juli veröffentlicht wird, auch möglichst ohne grobe Fehler und Probleme erscheint. Dazu muss man sich im Fast Ring befinden und bekommt darüber verschiedene Aufgaben gestellt. Informationen dazu gibt es im Insider Hub.

Folgende Fehler wurden in dem Build 14367 behoben:

Neue Funktionen gibt es nicht, auch wenn die Handschriftenerkennung nun 23 neue Sprachen unterstützt. Dafür wurden sehr viele Fehler behoben, die zuletzt aufgetaucht sind. Für die PC-Version waren es folgende Fehler:

  • Benachrichtigungen von Smartphones auf den PC sollen nun schneller funktionieren
  • In dem Fall sollen auch die Emojis anständig angezeigt werden
  • Der „Desktop App Converter“ funktioniert wieder
  • Quick Actions im Action Center sind nun eindeutiger
  • Cortana zeigt in der Suche nun alle Einstellungen an
  • Im dunklen Modus gab es ungewollte Farbveränderungen beim Netzwerkstatus, der nun behoben wurde
  • Bei der Nutzung von „Hey Cortana“ hat sich das Fenster im Hintergrund geöffnet, wenn Windows Ink im Vordergrund war
  • Der Explorer stürzt nicht mehr App, wenn man die Eingabeaufforderung an einigen Stellen öffnen wollte
  • uvm.

Bei der mobilen Version wurde folgende Fehler behoben:

  • Entwickler können Apps nun wieder an Visual Studio 2015 Update 2 übertragen
  • Die Quick Actions haben nicht mehr den Einstellungen übereingestimmt
  • Probleme bei der Darstellung wurden behoben, wenn hohe Auflösungen genutzt wurden
  • Microsoft Edge soll nun weniger Energie verbrauchen
  • Der Stromsparmodus kann nun wie gewünscht aktiviert werden
  • uvm.

Wie ihr seht, wurden viele Fehler behoben, die zuletzt aufgetaucht sind – auch durch den „Bug Bash“. Ende Juli wird dann zumindest die PC-Version mit dem ersten großen Redstone-Update versorgt.

Quelle: Windows Blog

Windows 10 USB-Stick günstig bei Amazon kaufen*

Video: 10 Gründe zum Windows-10-Upgrade

Windows 10: Zehn Gründe für das Upgrade.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung