Windows 10 (Mobile): Neuer Preview Build 14361 zum Download

Marco Di Lorenzo

Kurz vor der Veröffentlichung des großen Anniversary Updates für Windows 10 bringt Microsoft noch einige Neuerungen in der neuen Preview unter. In der Build 14361 zeigen sich etwa neue Icons und ein paar Änderungen am Design. Es gibt außerdem eine neue Funktion für den Edge-Browser und jede Menge Fehlerbehebungen. Die neue Preview ist jetzt im Rahmen des Insider Programms  zum Donwload verfügbar.

Windows 10 (Mobile): Neuer Preview Build 14361 zum Download

LastPass-Erweiterung für Edge

Der beliebte gratis Passwort-Manager „LastPass“ lässt sich jetzt auch im Edge-Browser einbinden. Microsoft bietet hierfür eine Erweiterung zum Download an. Damit lassen sich Passwörter auf Webseiten ganz einfach verwalten. Auch sonst wurde bei dem Update an Edge gearbeitet: Ein Bug, mit dem Webseiten wie YouTube nicht richtig angezeigt werden konnten, wurde behoben.

Neue Icons und Designs

Microsoft spendiert dem Blu-ray-Laufwerk und dem Netzwerk-Shortcut im Info-Center neue Icons. Die Einstellungs-App wurde optisch überarbeitet: Diese ist jetzt im „light mode“ komplett weiß und im „dark mode“ schwarz. Außerdem zeigen Farben jetzt an, auf welcher Seite man sich gerade befindet.

Icon-Blu-ray
Icon-Netzwerk

Windows-Einstellungs-App

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Xiaomi und Co.

Verbesserte Stifteingabe

Die Eingabe mittels Stylus soll in der neuen Build deutlich besser funktionieren – die Windows-Ink-Funktion wurde verbessert: Das Menü für schnelle Notizen soll nun schneller reagieren. Zudem ist die Option „alles löschen“ sichtbarer platziert, die alle handschriftlichen Eingaben komplett entfernen lässt. Das Lineal ist jetzt lang genug, um es über die gesamte Diagonale eines Surface Books zu legen.

Verfügbar im Windows Insider Programm

Zusätzlich hat Microsoft noch jede Menge Fehler behoben. Der Windows 10 Build 14361 ist jetzt sowohl für PC als auch Mobile im Windows-Insider-Programm verfügbar. Dafür muss man in den erweiterten Optionen jedoch eingestellt haben, dass man Updates „schnell“ bekommen möchte.

Quelle: Windows Blog

Windows 10 bei Amazon kaufen *

Windows 10: Gründe für das Upgrade

Windows 10: Zehn Gründe für das Upgrade.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung