Windows 10 Mobile: Preview Build 14322 mit vielen Neuerungen veröffentlicht

Peter Hryciuk

Microsoft hat von Windows 10 Mobile eine neue Insider Preview mit der Build 14322 im Fast Ring des Insider Programms veröffentlicht. Damit werden sehr viele neue Funktionen und Änderungen integriert, die mit dem Anniversary Update von Windows 10 eingeführt werden sollen. Da Microsoft zuletzt keine Version für Smartphones veröffentlichen konnte, zieht man damit jetzt nach.

Windows 10 Mobile: Preview Build 14322 mit vielen Neuerungen veröffentlicht

Windows 10 Mobile: Neue Preview Build 14322

Die neue Version von Windows 10 Mobile bringt so einige Änderungen mit sich, die eigentlich schon vor einigen Tagen erwartet wurden. Damals hatte Microsoft aber aufgrund eines Problems nur die PC-Version veröffentlicht und zieht nun mit der Smartphone-Version nach. Der Fokus liegt halt auf den PC-Nutzern und Windows 10 Mobile hat in diesem Jahr keine hohe Priorität - soll aber zeitgleich entwickelt werden.

Verbesserungen für das Action Center und Benachrichtigungen

Microsoft räumt das Action Center auf und stellt dort Benachrichtigungen deutlich aufgeräumter dar. So wird vor den Benachrichtigungen nicht mehr jedes Mal das Symbol angezeigt, sondern es wird nun gruppiert, um eine bessere Übersichtlichkeit zu schaffen.

Windows 10 Mobile Preview Build 14322 Action Center

Weiterhin können Benachrichtigungen nun ein „Hero Image“ beinhalten und so optisch ansprechender dargestellt werden.

Windows 10 Mobile Preview Build 14322 Benachrichtigungen

Wie schon in der PC-Version können für Benachrichtigungen nun Level festgelegt werden, mit denen die Wichtigkeit bestimmt wird. So lassen sich unwichtige Benachrichtigungen niedriger priorisieren und wichtige Benachrichtigungen in den Fokus rücken. Zudem lässt sich nun einstellen, wie viele Benachrichtigungen eine App ausgeben kann.

Quick Actions individuell einstellbar

Vor zwei Tagen war es noch ein Gerücht und nun hat Microsoft die einstellbaren Quick Actions in der Windows 10 Mobile-Version eingeführt. So lassen sich die Verknüpfungen in den Benachrichtigungen nun individuell einstellen. Symbole können ein- und ausgeblendet sowie verschoben werden.

Windows 10 Mobile Preview Build 14322 Quick Actions

Neue Funktionen für Cortana

Wer sich per Cortana eine neue Erinnerung speichert, hat nun auch die Möglichkeit ein Foto dazu aufzunehmen. So kann man sich daran vermutlich teilweise besser erinnern, als mit reinem Text. Neu ist auch die Möglichkeit Erinnerungen direkt aus einer App zu generieren - die App muss dafür aber angepasst sein.

Windows 10 Mobile Preview Build 14322 Cortana Erinnerungen Foto

Einstellungen mit individuellen Symbolen

Hat man bisher eine Einstellung als Verknüpfung auf dem Startbildschirm platziert, wurde als Symbol immer das Zahnrad angezeigt. Mit der Windows 10 Mobile Preview Build 14322 bekommt jede Einstellung ein eigenes Symbol und erleichtert somit die Unterscheidung, wenn man sich mehrere Verknüpfungen zu bestimmten Einstellungen anlegt.

Windows 10 Mobile Preview Build 14322 Einstellungen Symbole

Navigationsleiste mit eigenen Einstellungen

Die Navigationsleiste hat endlich eigene Einstellungen bekommen, über die man die Funktionen wie Vibration oder das Ausschalten per doppelter Berührung ein- und ausschalten kann.

Windows 10 Mobile Preview Build 14322 Navigationsleiste

Glance Screen-Einstellungen verschoben

Die Einstellungen für den Glance Screen verstecken sich nicht mehr in den Extras, sondern direkt in den Einstellungen zur Personalisierung.

Windows 10 Mobile Preview Build 14322 Glance Screen Einstellungen

Akku-Einstellungen integriert

Microsoft vereint nun alle Einstellungen für den Akku an einer Stelle. Dazu gehören die Details zum Verbrauch als auch die Energiesparoptionen.

Neu ist auch die Möglichkeit festzulegen, wann Updates installiert werden dürfen.

Aktualisierte Emoji

Wie schon bei der PC-Version bekommt nun auch Windows 10 Mobile in der neuen Preview neue Emojis spendiert.

Windows 10 Mobile Preview Build 14322 Emoji

Neue Microsoft Edge-Funktionen

Der Microsoft Edge-Browser bekommt Verbesserungen im Bereich der Copy & Paste-Funktion sowie mit dem Umgang von Tabs. Wenn man aus einer App in den Browser geleitet wird, wird die Webseite in einem neuen Tab geöffnet. Geht man nun wieder zurück, wird der Tab automatisch geschlossen.

USB Ethernet Support

Smartphones, die die Continuum-Funktion unterstützen, können nun auch auf USB-Netzwerk-Adapter zugreifen, die man beispielsweise am Display Dock anschließt. Bisher werden aber noch nicht alle Adapter unterstützt.

Verbesserungen für den Lockscreen

Der Lockscreen von Windows 10 Mobile wird etwas optimiert. So wird endlich der Kamera-Knopf auf dem Lockscreen angezeigt, über den man die Kamera-App direkt erreichen kann. Die Bedienelemente für den Musik-Player sind nun an der Oberseite untergebracht. Erinnert alles sehr an Android-Smartphones vom Aufbau.

Bei der Messaging Everywhere-Funktion vertröstet uns Microsoft weiterhin auf eine spätere Preview. Probleme kann es mit einigen Apps geben, die in der neusten Preview nicht anständig funktioniert. Zudem wir die Unterstützung für das Lumia 635 erst später umgesetzt.

Quelle: Windows Blog

Microsoft Lumia 950 Dual-SIM bei Amazon *

Video: Windows 10 Wachstum

Windows 10 Wachstum.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung