Unter neuer Führung des Windows-Insider-Programms haben sich auch die Uhrzeiten verändert, in denen Microsoft neue Preview-Builds veröffentlicht. In der Nacht wurden der Preview Build 14366 für Windows-10-PCs und Preview Build 14364 für Windows-10-Mobile-Smartphones im Fast Ring zum Download bereitgestellt.

Windows 10 Wachstum

Windows 10: Vorbereitungen auf das Anniversary Update

Microsoft bereitet sich intensiv auf die Veröffentlichung des Anniversary Updates vor und wird deswegen keine neuen Funktionen mehr integrieren, sondern nur noch Fehler beheben, die auch in dem kommenden „Bug Bash“ berichtet werden. Insider sind dazu aufgerufen, bestimmte Funktionen intensiver zu testen und somit auszuprobieren, ob noch Fehler vorhanden sind. Basierend auf dem Feedback, möchte Microsoft das kommende große Update finalisieren. Dazu werden verschiedene Aufgaben gestellt, die man durchlaufen kann.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

Windows 10: Preview Build 14366 für PCs

Office Online für Microsoft Edge: Obwohl im Grunde keine großen neuen Funktionen mehr zu erwarten sind, hat Microsoft dem Edge-Browser noch Office Online spendiert. Man muss Office nicht installieren, um es im Browser nutzen zu können. Durch diese Erweiterung wird der Edge-Browser im Grunde zum Office-Reader, denn es können Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Sway online genutzt werden. Weiterhin erhält man natürlich Zugriff auf OneDrive.

Windows Store Update: Der Windows Store wurde aktualisiert und soll nun deutlich performanter sein. Zudem soll die App nun nicht mehr so häufig abstürzen.

Bekannte Fehler in der Build 14366 für PCs

  • Entwickler sollten den Windows 10 Build 14366 aktuell meiden, da der „Desktop App Converter“ nicht läuft
  • Beim Anklicken von Download-Links im Edge-Browser wird kurz ein Fenster geöffnet und sofort wieder geschlossen. Der Download wird dadurch nicht durchgeführt. Man muss den Link dann manuell in die Downloads integrieren
  • Der Narrator macht wieder Probleme und lässt sich nicht aktivieren

Bekannte Fehler in der Build 14364 für Smartphones

Neue Funktionen gab es für Smartphones dieses Mal nicht. In der Version hängt man ebenfalls zurück.

  • Auch hier haben Entwickler mit Problemen zu kämpfen, denn Apps können nicht an „Visual Studio 2015 Update 2“ übertragen werden
  • Die Datenverbindung bei Dual-SIM-Geräten ist teilweise mit der zweiten SIM-Karte gestört
  • Die „Quick Actions“ müssen nach der Installation eventuell neu sortiert werden

Ansonsten hat Microsoft in den Vorversionen sehr viele Fehler bereinigt, die zuletzt berichtet wurden. Bis zum Release des Anniversary Updates Ende Juli für Windows 10 ist aber noch genug Zeit, um die letzten Fehler zu beheben.

Quelle: Windows-Blog

Windows 10 USB-Stick bei Amazon

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.