Windows 10: Preview Build 14371 für PCs erleichter Aktivierung

Peter Hryciuk

Microsoft hat von Windows 10 einen neuen Preview Build 14371 für PCs im Fast Ring des Insider Programms zum Download veröffentlicht und zieht damit mit der Version für Windows 10 Mobile gleich. Neben vielen Fehlerbehebungen wurde auch die Aktivierung von Windows 10 optimiert.

Video: 10 Gründe für das Windows-10-Upgrade

Windows 10: Zehn Gründe für das Upgrade.

Windows 10: Neuer Preview Build 14371 verbessert Aktivierung

Viele Windows Insider haben sich über ein Problem beschwert, welches mit der Aktivierung von Windows 10 zu tun hat. Demnach konnten neuen Vorversionen teilweise nicht mehr aktiviert werden, sodass man Probleme bei der Nutzung des Betriebssystems bekam – obwohl ein gültiger Lizenzschlüssel verwendet wurde. Das Problem ist aufgetaucht, wenn man Änderungen an seinem PC vorgenommen hat. Als Beispiel nennt Microsoft den Wechsel eines Datenträgers oder des Mainboards. Das Problem trat aber eigentlich immer auf, wenn man etwas an der Hardware seines Systems verändert hat.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Xiaomi und Co.

„Activation Troubleshooter“ schafft Abhilfe

Deswegen hat Microsoft nun „Activation Troubleshooter“ eingeführt, welches final mit dem Annivesary Update von Windows 10 allen Nutzern des neuen Betriebssystems zur Verfügung stehen wird. Damit wird die erneute Aktivierung von Windows 10 nach der Änderung der Hardware nicht mehr zu einem Problem. Zudem wird das jeweilige Microsoft-Konto mit dem Lizenzschlüssel verknüpft. Damit lässt sich dann zukünftig die Aktivierung des PCs durchführen, auch wenn man den Key nicht eingibt. Änderungen lassen sich auch hier über „Activation Troubleshooter“ durchführen.

Fehlerbehebungen und neue Probleme

Der Windows 10 Preview Build 14371 behebt Dank des „Bug Bash“ sehr viele Fehler, die in vorherigen Versionen vorhanden waren. Damit wird diese Version weiter finalisiert, bevor die Verteilung Ende kommenden Monats als großes Update beginnt. Große Fehler sind in dieser Version nicht vorhanden. Demnach dürfen Tester gerne auf die Preview Build 14371 aktualisieren und Windows 10 weiter auf Herz und Nieren prüfen.

Quelle: Windows-Blog

Lenovo Miix 310 Windows 10 2-in-1-Tablet bei Amazon *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung