Windows 10: Roadmap enthüllt Termin für Anniversary Update

Peter Hryciuk

Microsoft hat vor wenigen Tagen das Anniversary Update für Windows 10 vorgestellt und einen Release im Sommer versprochen. In einer nun aufgetauchten Roadmap für Windows 10, die sich an Geschäftskunden von Microsoft richtet, wird mit Juli aber ein konkreter Monat genannt. Damit wäre das erste große Update für Windows 10 nur noch gut drei Monate entfernt - wenn alles nach Plan läuft.

The Growth of Windows 10.

Windows 10: Roadmap enthüllt Zeitplan

Microsoft wird mit dem Anniversary Update sehr viele neue Funktionen für Windows 10 einführen, die teilweise schon mit dem Release des neuen Betriebssystems erwartet wurden, aber nicht rechtzeitig fertig waren. Großes Augenmerk legt Microsoft dabei auf die Integration von Cortana, die Zusammenarbeit zwischen PCs und Smartphones sowie Microsoft Edge. Besonders dort werden endlich Erweiterungen eingeführt und Microsoft pausiert unnötige Werbung, die in Flash läuft. Alles Punkte, die die Nutzung des Browsers rechtfertigen würden.

Offiziell erscheint das Anniversary Update im Sommer, doch Microsoft hat keinen konkreten Zeitpunkt genannt. Tatsächlich plant man die Veröffentlichung des ersten großen Updates für Windows 10 aber für den Juli 2016, wie in der Roadmap für Windows 10 öffentlich zu lesen ist. Der Zeitpunkt ist natürlich geschickt gewählt, denn bis zum 29. Juli können Windows 7- und Windows 8.1-Nutzer noch ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 durchführen. Dieses ist natürlich Voraussetzung für die Installation des Anniversary Updates. Demnach muss die Veröffentlichung noch vorher passieren, damit Microsoft einen weiteren Anreiz zum Update hat. Nur so wird man das selbst gesteckte Ziel von 1 Milliarde Windows 10-Geräten erreichen, zumal man sich mittlerweile schon bei über 270 Millionen befindet.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Xiaomi und Co.

Windows 10 Previews

Entscheidend wird sein, wie gut die Vorarbeit von Microsoft geleistet wird und ob in den kommenden Windows 10 Previews große Fehler auftauchen. Es werden tatsächlich viele neue Funktionen integriert und diese müssen natürlich fehlerfrei funktionieren. Demnach wird es in den kommenden Wochen sehr viele Vorversionen geben, die den Fortschritt aufzeigen.

Quelle: Windows for Business via nokiapoweruser

Windows 10 USB-Stick bei Amazon *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung