Windows 10: Upgrade-Aufforderung wird abgemildert

Peter Hryciuk

Microsoft hat nach elf Monaten kostenlosem Windows-10-Upgrade nun erstmals zugegeben, dass die zuletzt immer aggressiver werdende Aufforderung zur Installation des neuen Betriebssystems missverständlich war und nun abgemildert wird. Damit möchte man wohl kurz vor Ende der Aktion noch einige positive Stimmen sammeln.

Windows 10: Upgrade-Aufforderung wird abgemildert

Windows 10: Upgrade-Aufforderung war verwirrend

Heute vor genau elf Monaten hat Microsoft Windows 10 offiziell in Umlauf gebracht und als kostenloses Upgrade von Windows 7 und Windows 8 angeboten. Während zu Beginn der Wille zur Installation noch recht groß war und viele Interessenten dem Download entgegengefiebert haben, hat sich das Blatt in den letzten Monaten gewendet. Das Interesse am kostenlosen Upgrade wurde kleiner und das Vorgehen von Microsoft deswegen immer aggressiver. Seit Beginn des Jahres kamen sich die Nutzer sogar massiv veräppelt vor, denn das simple Wegklicken der Upgrade-Aufforderung mit dem roten X wurde als Zustimmung gewertet, da man der Installation nicht explizit widersprochen hat. Dagegen sind viele Nutzer nun vorgegangen und Microsoft knickt nun auch ein.

Microsoft lenkt ein und ändert Upgrade-Aufforderung

Einen Monat, bevor das Angebot mit dem kostenlosen Upgrade auf Windows 10 ausläuft, ist Microsoft plötzlich eingefallen, dass das Verhalten doch nicht so gut war. Nun möchte man zum Abschluss der Aktion noch einmal positive Meldungen einsammeln und hat deswegen die Upgrade-Aufforderung wie folgt abgeändert:

Windows 10 Upgrade ablehnen

Neu ist in dem Fall der „Decline free offer“-Button, mit dem man das Upgrade explizit und direkt ablehnen kann. Doch auch hier wird das Upgrade mit einem echten Knopf in den Fokus gerückt. Wer nicht genau hinschaut, wird den kleinen Hinweis wohl nicht wirklich mitbekommen.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Xiaomi und Co.

Windows-10-Upgrade bald nicht mehr kostenlos

Wie bereits oben angegeben, wird man das Upgrade auf Windows 10 von Windows 7 und Windows 8 nur noch bis zum 29. Juli kostenlos durchführen können. Danach wird man dafür den vollen preis bezahlen müssen. Am 2. August folgt dann auch schon das Anniversary Update mit vielen neuen Funktionen. Wer also noch nicht zugeschlagen hat, sollte sich langsam aber sicher mit dem Upgrade beschäftigen.

Quelle: theverge

Lenovo Miix 310 2-in-1-Tablet mit Windows 10 bei Amazon *

Video: Zehn Gründe für das Windows-10-Upgrade

Windows 10: Zehn Gründe für das Upgrade.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung