Windows 8: Microsoft verkauft über 200 Millionen Lizenzen

Christof Wallner

Von vielen wird der Start von Windows 8 kritisch angesehen, da die Oberfläche, vor allem zum Start, nicht für normale Desktop PCs optimiert war. Die Bedienung mittels Maus und Tastatur ist ungewohnt und so auch eine Hemmschwelle für viele User von einem älteren Betriebssystem auf das neuste Windows 8 Betriebssystem upzugraden. Das zeigt sich auch in der Anzahl der verkauften Lizenzen. So habe man in den ersten sechs Monaten von Windows 8 „lediglich“ 100 Millionen Lizenzen verkauft. Wie Tami Reller von Microsoft auf der Goldman Sachs Konferenz mitteilt, habe man nun die 200 Millionen Marke erreicht. Es scheint eine beeindruckende Zahl zu sein, doch im Vergleich dazu verkaufte sich das Windows 7 Betriebssystem wesentlich besser. Hier konnte man bereits nach einem Jahr 240 Millionen Lizenzen absetzen.

Grund dafür ist die schon eingangs erwähnte Optimierung der Desktop PC oder auch Non-Touch Laptops und die Akzeptanz der Kunden. Anscheinend verkaufen sich aber auch Windows 8 Tablets und touchoptimierte Geräte nicht ganz so gut, wie sich das Microsoft erhofft hätte. Außerdem weiß man, dass es noch sehr viel Potenzial bei optimierten Apps für Windows 8 gibt. Laut Reller zählt dies zu den obersten Prioritäten von Microsoft und man arbeite daran.

Mit dem Windows 8.1 Update ist man den ersten Schritt gegangen und hat für einige Käufer den Umstieg auf Windows 8 erleichtert. Auch die Anzahl der verkauften Tablets mit Windows dürften im vergangenen Quartal etwas zugenommen haben. Seitdem sind auch sehr günstige 8 Zoll Tablets, wie das Dell Venue 8 Pro auf den Markt gekommen und werden von Käufern sehr gut angenommen. Aber auch im Desktop Bereich gibt es Aussicht auf Besserung, denn mit dem kommenden Windows 8.1 Update wird es einige Verbesserungen für das Arbeiten mit dem PC geben und die Oberfläche wird optimiert, sodass die alte Desktop-Oberfläche besser mit der neuen Modern UI zusammenarbeitet.

Quelle: TheVerge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung