Windows 9 Multi-Desktop im Video demonstriert

Peter Hryciuk

Microsoft wird in Windows 9 viele neue Funktionen und Änderungen einführen. Nachdem wir gestern bereits ein umfangreiches Video mit dem neuen Startmenü betrachten konnten, folgt heute die Präsentation des Windows 9 Multi-Desktop. Wie schon erwartet, kann man mehrere virtuelle Desktops anlegen und auf verschiedenen Ebenen Anwendungen öffnen. Die Bedienung wurde zudem optimiert, damit man leicht zwischen den Oberflächen und Apps wechseln kann. Besonders wenn man mit vielen Anwendungen gleichzeitig arbeiten möchte, könnte der Windows 9 Multi-Desktop eine echte Erleichterung werden.

Die Umsetzung des Windows 9 Multi-Desktop ist Microsoft dabei durchaus gelungen. Natürlich kennen wir diese Funktion bereits von Mac OS X oder diversen Linux-Betriebssystemen. Trotzdem ist es erfreulich, dass diese Funktion endlich auch mit Windows 9 Einzug erhält. Die geleakte Technical Preview mit der Build 9834, die vermutlich zum Ende des Monats auch für alle anderen Interessenten freigegeben wird nach der offiziellen Präsentation von Windows 9, hat diese Funktion schon integriert. So wird im abschließenden Video ganz gut gezeigt, was uns mit der Multi-Desktop-Funktion erwartet.

Die Funktion des Windows 9 Multi-Desktop dürfte klar sein. Im aktuellen Entwicklungsstand kann man mehrere virtuelle Desktops anlegen. Die Anzahl wird nur von der Auflösung des Displays begrenzt. Scrollen geht in dem Fall (noch) nicht. Macht im Endeffekt aber auch Sinn, sonst würde man zu schnell die Übersicht verlieren. Auf den verschiedenen Desktops lassen sich Programme und Spiele öffnen. Das funktioniert mit dem gleichen Benutzer aber nur einmal. Diese werden in der Taskleiste angezeigt. Befindet sich das geöffnete Programm auf dem aktuell angezeigten Desktop, wird das Symbol unterlegt. Ist das Programm geöffnet, aber auf einem anderen Desktop, nur leicht unterstrichen. Man kann mit einer Berührung trotzdem direkt dort hinwechseln.

In der Übersicht der Multi-Desktops lassen sich nicht nur komplette Desktops schließen, sondern auch einzelne dort angezeigte Programme. Die Darstellung der Inhalte wird dabei sehr aufgeräumt und übersichtlich dargestellt. Die Anordnung, wie sie tatsächlich besteht, wird beim Besuch des Desktops wiederhergestellt. Während man zwischen den geöffneten Programmen weiterhin mit Alt + Tab wechseln kann, ist der Wechsel zwischen den Desktops mit Win + Tab möglich.

(Link zum YouTube-Video)

Wie gefällt euch der Windows 9 Multi-Desktop?

Quelle: winfuture

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung