Windows 9 soll am 30. September vorgestellt werden

Peter Hryciuk
Windows 9 soll am 30. September vorgestellt werden

Microsoft soll Windows 9 und dessen Neuerungen laut neusten Informationen am 30. September auf einem speziellen Event vorstellen. Laut den Informationen von The Verge soll auf dem Event, dessen Datum aber noch nicht zu 100% feststehen soll, der Nachfolger von Windows 8 präsentiert werden. Noch am gleichen Tag bzw. kurz darauf soll dann auch die Public Preview für Interessenten und Entwickler freigegeben werden. Diese können dann bei Bedarf die neusten Funktionen ausprobieren. Offiziell bestätigt ist der Termin bisher noch nicht durch Microsoft, Ende September war für eine Vorschau aber schon öfter im Gespräch.

Demnach werden wir wohl viele Details zu Windows 9 mit dem Codenamen „Threshold“ voraussichtlich am 30. September erfahren. Alle Informationen, die bislang im Umlauf waren, haben nur auf Gerüchten und Informationen von Insidern basiert. Allein die Zusage, dass man mit der nächsten großen Windows Version alle Betriebssysteme in ein Windows für alle Display-Größen zusammenführen möchte, gab es vom neuen Microsoft CEO. Um so gespannter sind wir auf die Möglichkeiten, die dadurch geschaffen werden, wenn ein System auf PCs, Laptops, Tablets, Smartphones und der Xbox One läuft. Die Apps dürften in jedem Fall systemübergreifend funktionieren und könnten noch besser zusammenarbeiten.

Zu den Neuerungen von Windows 9 dürfte in erster Linie das neue Mini-Startmenü gelten, welches mit der neusten Version wieder eingeführt wird. Es wird eine Kombination aus altem Startmenü und neuen Live Tiles. Öffnet man auf dem Desktop über das Startmenü zukünftig eine App oder ein Spiel, soll diese auch nicht mehr nur im Vollbild angezeigt werden können. Die Darstellung im Fenster, wie bei normalen Programmen, soll die Bedienung erleichtern. Genau deswegen soll dann wohl auch die Charms Bar vom Desktop verschwinden, und nur noch bei Geräten mit Touchscreen nutzbar sein. Ansonsten erwarten wir die Einführung von mehreren virtuellen Desktops, wie man es von Mac OS X oder Ubuntu kennt, sowie die Integration des Sprachassistenten Cortana. Ob dieser dann aber auch Deutsch spricht, müssen wir abwarten.

Windows 9 soll zwar schon am 30. September vorgestellt werden, wird aber erst im nächsten Jahr erscheinen. Vielleicht erhalten wir auf dem Event dann auch einen genaueren Zeitplan, wann die neue Version erscheint. Wir sind sehr gespannt und werden berichten, wenn der Termin offiziell bestätigt wird.

Was würdet ihr euch für Windows 9 noch wünschen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung