Xbox One: Microsoft-KI will lieber PS4 spielen

Sebastian Moitzheim 7

Der von Microsoft entwickelte, lernfähige Chatbot Tay war als „soziales Experiment“ geplant. Leider musste Microsoft dieses Experiment schon nach weniger als einem Tag abbrechen, nachdem Tay auf Twitter rassistische Äußerungen gepostet und seine Vorliebe für die Konkurrenz-Konsole PS4 bekundet hatte.

Xbox One: Microsoft-KI will lieber PS4 spielen

Vielleicht habt ihr schon von der von Microsoft entwickelten künstlichen Intelligenz “Tay“ gehört. Der Chatbot, der auf verschiedenen sozialen Netzwerken und Nachrichtendiensten aktiv war, fiel in der vergangenen Woche dadurch auf, dass er fragwürdige politische Meinungen vertrat. Tay lernte rein durch Interaktion mit menschlichen Nutzern, und was die künstliche Intelligenz von den Twitter-Nutzern mitnahm, war offenbar, dass Donald Trump “die einzige Hoffnung“ für die USA sei und dass Adolf Hitler ein besserer Präsident wäre als “der Affe, den wir jetzt haben“.

Mittlerweile hat Microsoft Tay aus dem Netz genommen – allerdings nicht, bevor die KI eine weitere, für Microsoft etwas unangenehme Meinung vertreten konnte: Ein Twitter-User stellte sie vor die Wahl, ob sie die Xbox One oder die PS4 bevorzuge – und Tay antwortete, die PS4 sei “günstiger und besser“.

Das ist peinlich für Microsoft, aber ich kann mit einem kostenlosen PR-Tipp aushelfen: Wenn jemand bei Microsoft darauf angesprochen wird, dass Tay die PS4 lieber mag als die Xbox One, kann er oder sie einfach antworten: “Ja, aber Tay mag auch Hitler.“

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung