Nokia 6: Mobilcom-Debitel könnte neue Nokia-Smartphones nach Deutschland bringen

Thomas Lumesberger

Das Nokia 6 ist bekanntlich vorerst nur im asiatischen Raum erhältlich. Mobilcom-Debitel will das ändern und könnte künftig sämtliche Nokia-Smartphones zu uns bringen.

Nokia 6: Werbetrailer.

Via Twitter verkündet Roland Quandt, dass der Mobilfunkanbieter Mobilcom-Debitel eine langfristige Zusammenarbeit mit HMD Global geplant hat. Das Feature-Phone Nokia 150, welches ab sofort hierzulande erhältlich ist, soll nur der Anfang gewesen sein. Die Informationen scheinen tatsächlich der Wahrheit zu entsprechen, denn Quandt spricht in einem Folge-Tweet davon, dass die Quelle eine Mail-Antwort der PR-Abteilung von Freenet sei. Freenet ist bekanntlich der Mutterkonzern von Mobilcom-Debitel.

Nokia 6 erfreut sich hoher Beliebtheit

Dass HMD Global zusammen mit dem Mobilfunker kommende Gerätschaften zu uns bringen könnte, klingt durchaus plausibel. Die Smartphones haben allem Anschein nach noch immer einen guten Ruf, obwohl sich die Nokia-Geräte mit Windows Mobile nur schwer verkauften. Der Ansturm auf das Nokia 6 mit Android-Betriebssystem lässt vermuten, dass die Nutzer an den Geräten mit dem Namen der ehemaligen Branchengröße interessiert sind. Innerhalb der ersten 24 Stunden gingen über 230.000 Vorbestellungen für das Nokia 6 ein - bei nur einem einzigen Händler. Natürlich kann es sein, dass sich die Interessenten hierzulande schon auf Apple, Samsung und Co. versteift haben, sodass die Nokia-Geräte sowieso keine Chance hätten.

Huawei P9 bei Amazon bestellen * Huawei P9 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Gerüchte zum sogenannten Nokia „Heart“, welches auf dem MWC vorgestellt werden soll. Sollte das Smartphone tatsächlich auf dem MWC 2017 gezeigt werden, dann wäre ein Start hierzulande durchaus denkbar. Gleichzeitig würde es die Zusammenarbeit von HMD Global und Mobilcom-Debitel wahrscheinlicher machen. Eine offizielle Bestätigung steht noch aus.

Quelle: Twitter via GSMArena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung