Moto X (2016): Benchmark enthüllt erste technische Daten

Peter Hryciuk

Mit dem Motorola XT1650 „Sheridan“ soll sich nun auch das kommende Moto X (2016) in einem ersten Benchmark gezeigt und dort einige technische Daten enthüllt haben. Mutterkonzern Lenovo bereitet laut den letzten Informationen für den 9. Juni ein Event vor, auf dem spannende neue Produkte enthüllt werden. Dazu könnten nun nicht mehr nur das Moto G (2016) und Moto E (2016) gehören, sondern auch das neue Moto X, das zumindest technisch auf den neusten Stand gebracht wird.

Moto X (2016): Benchmark enthüllt erste technische Daten

Moto X (2016) mit Snapdragon 820-Prozessor

Motorola hat im letzten Jahr mit dem Moto X Force und Moto X Style im Grunde zwei Flaggschiff-Smartphones auf den Markt gebracht, die zwei Größenklassen abdecken. Für dieses Jahr kündigt sich mit dem Motorola XT1650 zumindest ein High-End-Modell an, welches natürlich mit dem neusten Snapdragon 820-Prozessor von Qualcomm und 4 GB RAM ausgestattet sein wird. Damit wäre das neue Moto X (2016) auf dem aktuellen Stand und müsste sich von der Konkurrenz nicht verstecken. Als Betriebssystem kommt auch hier Android 6.0.1 Marshmallow zum Einsatz, das hoffentlich nicht zu stark angepasst wird von Lenovo.

Moto X 2016 motorola XT1650

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Faltbares Motorola RAZR: So schön könnte die Rückkehr des Kult-Handys aussehen.

Wie groß wird das neue Moto X (2016)?

Viel interessanter ist aber die Frage, wie groß das neue Moto X (2016) tatsächlich wird. Leider ließt Geekbench diese Information nicht aus. Das Moto X Style war mit 5,7 Zoll in der Diagonale etwas zu mächtig, während das Moto X Force mit 5,4 Zoll eigentlich gut passt. Da Lenovo die neuen Moto E- und Moto G-Smartphones mit jeweils 5- und 5,5-Zoll-Displays deutlich größer bauen soll, als es noch bei der aktuellen Generation der Fall ist, könnte das neuen Moto X ebenfalls ein recht großes Smartphone werden. Für den europäischen Markt wäre aber ein nicht allzu großes Gerät von Vorteil, damit würde man deutlich mehr Interessenten ansprechen. Um darauf aber eine Antwort zu erhalten, müssen wir weitere Leaks beziehungsweise die Präsentation abwarten. Insgesamt klingt das neue Moto-Portfolio aber recht vielversprechend.

Quelle: primatelabs via winfuture
Hinweis: Titelbild zeigt Moto X (2014)

Moto X Play bei Amazon kaufen * Moto X Play mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: Moto X Force Vorstellung

Moto X Force Vorstellung.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung