Google und Motorola: EU entscheidet am 13. Februar über den Kauf

Sebastian Runge

Die Nachricht, dass Google den Kauf von Motorola beabsichtigt, schlug Mitte August 2011 ein wie eine Bombe. Die Übernahme ist aber immer noch nicht perfekt, denn die EU muss noch entscheiden, ob der Kauf rechtens ist. Jetzt gibt es einen neuen Termin für die Verkündung der EU-Entscheidung: den 13. Februar.

Neben Apple versuchen vor allem Microsoft und Oracle, Profite oder Wettbewerbsvorteile aus juristischen Angriffen gegen Android und Hersteller von Android-Geräten zu erzielen. Google verspricht sich von der Übernahme von Motorola Mobility in erster Linie ein größeres Patentportfolio, um diese Angriffe besser abwehren zu können. Der Konzern Motorola Mobility, selbst erst 2011 vom Mutterkonzern Motorola abgespalten, soll auch nach der Übernahme weiter unabhängig agieren und keine Bevorzugung gegenüber Samsung, HTC und Co genießen.

Neben der EU müssen auch noch US-Kartellbehörden dem Kauf zustimmen. Experten vermuten, dass die Übernahme von Motorola Mobility durch Google problemlos über die Bühne gehen wird. Ursprünglich sollte die Entscheidung der EU bereits am 10. Januar verkündet werden, aber Google brachte noch im letzten Moment weitere Dokumente vor, die die eigene Position unterstüzen. Wir halten euch zu den weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

Reuters [via Phandroid]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung