Motorola: Beta-Programm für Android-Aktualisierungen

Martin Malischek

Android-Nutzer sind es bereits gewohnt, Funktionen früher testen zu können. Beta-Versionen von Apps sind in dem Bereich des Suchmaschinen-Betriebssystems gang und gäbe. Motorola bietet jetzt Ähnliches an, nur mit den Aktualisierungen für das Betriebssystem an sich.

Ein Nutzer berichtete den Kollegen des Online-Magazins Androidpolice, dass er bereits jetzt die Android-Version 4.4.2 des Droid Razr M testen kann. Motorola soll ihn zu einem Test eingeladen haben, einen Foren-Post aus einer geschlossenen Sektion, der nur für Beta-Tester zugänglich sein soll, lieferte er mit.

Ein solches Test-Programm wäre nicht das Erste des Unternehmens aus den Vereinigten Staaten. Bereits vor einiger Zeit gab Motorola einigen Nutzern die Möglichkeit, Aktualisierungen vorab zu testen, der Testzeitraum betrug einige Wochen. Dieses Zeitfenster scheint jetzt jedoch deutlich länger zu sein, wie aus dem Forenpost hervorgeht.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Faltbares Motorola RAZR: So schön könnte die Rückkehr des Kult-Handys aussehen

Motorola soll Updates für Tester mehrere Monate vor offiziellem Release zugänglich machen

In diesem ist von Vorab-Versionen, welche bis zu mehreren Monaten vor dem eigentlichen Release bereitgestellt werden, die Rede. Natürlich lassen sich die Aussagen nicht überprüfen, da der besagte Post nicht für „normale“ Nutzer zugänglich sei und der Tester keinen Screenshot lieferte.

Dennoch klingt es durchaus plausibel, dass der Konzern einem breiteren Spektrum die Versionen vorab zum Testen zukommen lässt, um eventuelle Fehler und Verbesserungvorschläge auszumerzen, beziehungsweise zu berücksichtigen.

Google: So erreichen euch die Updates bei Nexus-Geräten

Google selbst löst dieses Problem bei den eigenen Geräten (Nexus und Google Play-Editions) anderweitig, indem Aktualisierungen bei Auslieferung erst einem kleinen Teil zugänglich gemacht werden. Den genauen Update-Vorgang bei Android-Aktualisierungen von Google-Geräten könnt ihr hier nachlesen.

Quelle: androidpolice

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung