Motorola: Jelly Bean für 2011er Modelle oder 100 Dollar Gutschrift

Daniel Kuhn 6

Während die neuen Motorola-Geräte gestern definitiv die Stars der „On Display“-Show waren, gab es am Rande noch ein paar weitere interessante Meldungen: Während der Präsentation versprach Motorola, dass die meisten Modelle, die 2011 herausgekommen sind, ein Update auf Jelly Bean erhalten. Sollte dies aus unerfindlichen Gründen nicht möglich sein, erhält der Kunde als Kompensation immerhin eine 100 Dollar-Gutschrift für den Kauf eines neuen Modells.

Motorola: Jelly Bean für 2011er Modelle oder 100 Dollar Gutschrift

Es scheint, als würde bei Motorola ein Umdenken stattfinden. In der Vergangenheit hat sich das Unternehmen nicht gerade mit Ruhm bekleckert, wenn es um Android-Updates für die eigenen Geräte ging. Falls ein Gerät ein Update auf eine neue Android-Iteration erhalten hat, war dies immer mit sehr viel Wartezeit verbunden – falls … denn ein großer Anteil der Motorola-Geräte ist im Rennen um Android-Aktualität leider frühzeitig auf der Strecke geblieben.

Nun scheint der Einfluss von Google langsam konkrete Formen anzunehmen: Während alle Welt befürchtet hat, dass Motorola komplett aus Mountain View gesteuert wird, scheint es viel mehr einen Schubs in die richtige Richtung zu geben – nicht nur sollen die gestern vorgestellten Smartphones allesamt noch in diesem Jahr ein Update auf Jelly Bean erhalten, auch fast alle Motorola-Geräte, die ab 2011 herausgekommen sind, sollen ebenfalls auf Android 4.1 aktualisiert werden. Endlich ist die gewünschte Verpflichtung dem Käufer gegenüber zu spüren – wenngleich auch hier wieder kein exakter Zeitplan bekannt gegeben wurde.

Noch interessanter ist aber die Aussage, dass alle Kunden, deren Motorola-Gerät nicht mehr auf Jelly Bean aktualisiert werden kann, eine Gutschrift in Höhe von 100 Dollar für den Kauf eines neuen Motorola-Gerätes erhalten – dies entspricht quasi dem Preis (99 US-Dollar) für das gestern vorgestellte RAZR M beim Provider Verizon. Bisher scheint dieses Angebot nur für den amerikanischen Markt zu gelten, allerdings könnten auf dem Motorola-Event am 18. September in London ein ähnlicher Kurs für Europa angekündigt werden.

Wie findet ihr diese Maßnahme von Motorola? Und was glaubt ihr, was mit dem einen Dollar geschieht, der Käufern eine Razr M bei Inanspruchnahme des Angebots theoretisch zustünde?

Quelle: The Verge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung