Motorola: Moto G LTE-Variante und „Cinema“-Version gesichtet, erste Bilder vom Moto E

Rafael Thiel

Motorola hat einiges vor in der nächsten Zeit. Neben dem ominösen Moto X+1 und dem vermeintlichen Preisbrecher Moto E wird auch der Überraschungserfolg des letzten Jahres, das Moto G, offenbar eine Überarbeitung erfahren. So soll eine entsprechende LTE-Version ebenso vorgestellt werden wie ein sogenanntes Moto G Cinema. Das Moto E lässt sich derweil auf einem ersten Schnappschuss neben dem Moto G ablichten.

Motorola: Moto G LTE-Variante und „Cinema“-Version gesichtet, erste Bilder vom Moto E

Neue Versionen des Moto G

Mit dem im vergangenen Jahr vorgestellten Moto G ist Motorola ein Erfolg gelungen, den so wohl die Wenigsten haben kommen sehen. Ausgestattet mit solider Hardware und zu einem fairen Preis verkaufte sich das Moto G (Test) wie geschnitten Brot und erklomm so Platz 1 zahlreicher Verkaufscharts. Motorola scheint sich derweil nicht auf den Lorbeeren auszuruhen und plant in naher Zukunft angepasste Versionen des Moto G anzubieten und mit dem kolportierten Moto E den Preis für ein akzeptables Smartphone noch weiter drücken zu wollen.

moto-g-4gb-4g-webseite

Auf der Webseite des US-amerikanischen Smartphone-Herstellers sind zwei Schriftzüge von bisher unbekannte Variationen des Moto G aufgetaucht, inklusive Verkaufspreis. Das „Moto 3G Global 4 GB“ dürfte wohl identische Spezifikationen zu den bewährten 8- beziehungsweise 16 GB-Modellen des Moto G aufweisen, lediglich der Speicher schrumpft, wie der Name suggeriert, auf 4 GB. Kurioserweise würde die 4 GB-Version zum angegebenen Preis von 179 US-Dollar im offiziellen Motorola-Shop nahezu dasselbe kosten wie ein reguläres Moto G mit doppelt so viel Speicher. Hierbei könnte dementsprechend entweder die Preisangabe schlichtweg falsch sein beziehungsweise zunächst nur als Platzhalter fungieren oder aber die Hardware unterscheidet sich doch – denkbar wäre ein microSD-Kartenslot – und rechtfertigt einen solchen Preis.

Ferner ist bei Motorola derzeit ein „Moto 4G Global“ gelistet, das für schmale 189 US-Dollar angeboten werden soll. Dabei dürfte es sich um die heißersehnte LTE-Version des Preisschlagers handeln. Ein weiteres Moto-Derivat wurde derweil von dem berühmt-berüchtigten Enthüllungsprofi @evleaks angedeutet, gleichwohl bis auf den Namen keine weiteren Details zum „Moto G Cinema“ bekannt sind. Ein größerer Bildschirm zum besseren Film-Genuss ist dabei ebenso Spekulation, wie frontal ausgerichtete Stereo-Lautsprecher.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Faltbares Motorola RAZR: So schön könnte die Rückkehr des Kult-Handys aussehen.

Moto E im Bild

Dagegen sind über das Moto E handfestere Informationen durchgesickert – um genau zu sein: jede Menge Bildmaterial. Laut diversen Blogs zeigt das folgende Bild rechts das Moto E, abgebildet neben dem Moto G um, um einen Eindruck von den Größenverhältnissen zu erhalten.

moto-e-g-leak

Auch der indische Onlineshop Flipkart hat bereits einen Teaser für das Moto E veröffentlicht, auf dem das Gerät stilisiert zu erkennen ist und der das obige Bild zu bestätigen scheint.

moto-e-teaser-flipkart-india

Ein weiteres Bild zeigt die angebliche Rückseite des Moto E in verschiedenen Farben und mit einer markanten Kamerapartie.

Moto-e-rueckseite-leak

Mit dem Moto E gedenkt Motorola das bereits günstige Moto G nochmal im Preis zu unterbieten – kolportiert werden 100 Euro zum Marktstart. Der Preisunterschied ist auf dem nun aufgetauchten Vergleichsbild letztendlich auch erkennbar. Auf der linken Seite sieht man das schwarze Moto G in seiner vollen Pracht während rechts mutmaßlich das Moto E in der Farbe Weiß zu sehen ist. Der Bildschirm des Moto E scheint etwas kleiner als das 4,5 Zoll-Display des Moto G zu sein, die Gerüchteküche geht hierbei berechtigterweise von 4,3 Zoll aus. Dementsprechend zeigt sich auch das Gehäuse des Moto E schmaler, gleichwohl die Ränder um das Display auch größer ausfallen als beim linksseitigen Schwestermodell. Derzeit kursierende Gerüchte nennen einen bis zu 1,2 GHz taktenden Dual Core-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher, 4 GB interner Speicher und eine 5 MP-Kamera auf der Rückseite.

Die genauen Spezifikationen wissen wir spätestens nächsten Dienstag, dann wird das Moto E nämlich höchstwahrscheinlich in London vorgestellt – wir sind gespannt, was Motorola unter dem Preisdruck zu vollbringen in der Lage ist und halten euch selbstredend auf dem Laufenden bezüglich Moto E, Moto G Cinema & Co.

Quellen: Motorola US-Webseite (2), @evleaks, Android Police, hellomotoHK @ G+, AndroidOS.in [via PhoneArena, SmartDroid]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung