Motorola: Moto X (2015) im Sommer, keine Tablets in Planung

Rafael Thiel

Diese Woche hat sich Rick Osterloh auf Twitter zahlreichen Fragen gestellt. Der Motorola-Chef ließ sich im Zuge dessen sogar dazu hinreißen, Einblicke in das Produktportfolio des laufenden Jahres zu geben. Demnach ist mit dem vermeintlichen Moto X (2015) nicht vor August oder September zu rechnen. Außerdem ließ er wissen, dass der Hersteller keine eigenen Tablets plane – schließlich vertreibe der Mutterkonzern Lenovo bereits potente Modelle.

Motorola: Moto X (2015) im Sommer, keine Tablets in Planung

Das erste Moto X wurde im August 2013 vorgestellt; das Moto X (2014) erblickte im September letzten Jahres das Licht der Welt. Wie Rick Osterloh, seines Zeichens Chef von Motorola, auf Twitter verlauten lässt, gedenkt das Unternehmen weiterhin am jährlichen Produktzyklus festzuhalten. Demzufolge ist frühestens gegen Ende des Sommers mit einem Moto X (2015) zu rechnen. Das Moto G sowie das Moto E unterliegen somit demselben Zeitplan.

Das kommende Flaggschiffmodell soll derweil einem Gerücht zufolge „intelligenter als jedes andere Smartphone“ werden – was genau damit gemeint ist, vermögen wir nicht zu sagen. Hingegen bekannt ist, dass das Gerät über einen Snapdragon 810 verfügen wird. Das bestätigte Chip-Entwickler Qualcomm unlängst.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Faltbares Motorola RAZR: So schön könnte die Rückkehr des Kult-Handys aussehen.

Motorola plant vorerst keine eigenen Tablets zu verkaufen

Bei der Fragerunde auf Twitter wollte manch einer wissen, ob Motorola womöglich an einem eigenen Tablet arbeite. Aktuell führt der Handypionier lediglich Smartphones im Portfolio. Doch Rick Osterloh nahm etwaigen Gerüchten gleichmal vorweg den Wind aus den Segeln: „Wir haben keinerlei Pläne für Tablets“. 


Osterloh verwies politisch gekonnt auf die „großartigen“ Tablets von Mutterkonzern Lenovo und nannte exemplarisch die Yoga-Reihe. Der Tweet des Motorola-Chefs widerspricht indes den Aussagen des Lenovo-Chefs Yang Yuanqing, der noch im letzten Jahr bestätigte, dass es auch Tablets unter der Marke Motorola geben soll – offenbar hat man aber die Produktstratege erneut überdacht. Ferner soll Motorola im vergangenen Jahr angeblich intern mögliche Tablets mit den Displaydiagonalen von 7, 11 und 12,5 Zoll getestet haben – über diese Testphase scheinen die Geräte indes wohl nicht hinausgekommen zu sein, sollte das Gerücht seinerzeit zugetroffen haben.

Quelle: Rick Osterloh @Twitter (2) via Phone Arena (2) (Hinweis: Auf dem Bild oben ist das Moto X (2014) zu sehen.)

Moto G (2014) mit LTE bei Amazon *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung