Motorola One Power: Das günstige iPhone X für Android-Fans?

Simon Stich

Mit dem iPhone X war Apple Vorreiter – und jetzt zieht auch Motorola nach. Das Motorola One Power besitzt ebenfalls eine Kerbe im Display, wie erste Fotos zeigen. Hinzu kommt ein pures Android.

Motorola One Power: Das günstige iPhone X für Android-Fans?
Bildquelle: techinfoBiT.

Motorola One Power auf ersten Fotos gesichtet

Motorolas Konzernmutter Lenovo hat mit dem Motorola One Power ein neues Mittelklassegerät im Programm, das wohl später im Sommer offiziell vorgestellt werden soll – wenn auch vielleicht unter einem anderen Namen. Im Gespräch sind derzeit die zusätzlichen Bezeichnungen Moto One und Motorola One. Wie schon bei vielen anderen Smartphones von 2018 wird es auch im One Power einen Notch geben, also eine Aussparung am oberen Displayrand. Die Kerbe kennen wir mittlerweile zur Genüge zum Beispiel vom iPhone X, dem Huawei P20 oder dem OnePlus 6. Für Lenovo ist es allerdings ein Novum. Auf ersten Fotos, die wohl eher einen Dummy als ein fertiges Produkt zeigen, ist der breit geratene Notch deutlich zu erkennen.

Ebenfalls kaum zu übersehen ist die vertikal angeordnete Dual-Kamera, die aus dem Gerät herausragt. 12 MP und 5 MP soll die jeweilige Auflösung der beiden Sensoren betragen. Welche speziellen Funktionen mit von der Partie sind, ist noch nicht bekannt. Bei der frontseitigen Kamera soll bei 8 MP Schluss sein. Vom Design her hat sich Lenovo stark am iPhone X orientiert. Das Display im Format von 19:9 kommt wohl auf eine Diagonale von 6,2 Zoll und löst mit 2.280 x 1.080 Bildpunkten auf.

So sieht das Motorola One Power aus:

Mittelklasse-Hardware mit Android One

Die verbaute Hardware im Motorola One Power weist nicht gerade auf ein Spitzengerät hin. Zum Einsatz kommt wohl der Snapdragon 636, den wir vom Asus ZenFone 5 und dem Xiaomi Redmi Note 5 Pro kennen. Begleitet wird er nach jetzigem Kenntnisstand von 4 GB Arbeitsspeicher und einem Akku mit einer Leistung von 3.780 mAh, der via USB Type C wieder aufgeladen wird. Ein klassischer Kopfhöreranschluss ist nicht zu sehen, aber dafür immerhin Stereo-Lautsprecher.

Android 8.1 Oreo wird als Betriebssystem vorinstalliert sein. Wie auf der Rückseite des Geräts zu sehen ist, gibt es ein Android-One-Logo. Die puristische Variante von Android, die ohne zusätzliche Software des Herstellers (Lenovo) auskommt und ursprünglich mal für Schwellenländer gedacht war, dürfte also zumindest bei einer Variante des Motorola One Power zum Einsatz kommen. Auch beim Moto X4 gab es bereits eine Version mit Android One. Schnelle Updates dürften beim Motorola One Power damit so gut wie gesichert sein. Mehr dazu gibt es in unserem Spezialartikel: Was ist Android One? – Sinn, Zweck und kompatible Smartphones.

Ob und wann Lenovo das neue Smartphone auch hierzulande anbieten wird, ist noch unklar. Derzeit wird von einer Vorstellung noch im Sommer ausgegangen. Preislich dürfte es deutlich unter dem des iPhone X liegen.

Quelle: techinfoBiT via Android Authority

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link